Erste offizielle Delegation der Vereinigten Arabischen Emirate besuchte Israel

0
Erste offizielle Delegation der Vereinigten Arabischen Emirate besucht Israel. Foto Amos Ben-Gershom/GPO
Erste offizielle Delegation der Vereinigten Arabischen Emirate besucht Israel. Foto Amos Ben-Gershom/GPO
Lesezeit: 2 Minuten

Ein weiterer wichtiger Meilenstein für den Frieden in der Region wurde am Dienstag  erreicht, als eine Delegation hochrangiger Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), unter Führung der Finanz- und Wirtschaftsminister, in Israel landete, um im Rahmen der Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern weitere Abkommen zu unterzeichnen.

Bei ihrer Ankunft wurden sie von Premierminister Benjamin Netanjahu und anderen israelischen Regierungsministern begrüsst. Bei der Zeremonie sagte Netanyahu: „Juden und Araber sind die Nachkommen eines gemeinsamen Vorfahren: Avraham, Abraham, Ibrahim. In seinem Namen haben wir diese historische Friedensinitiative benannt. In seinem Geiste wollen wir einen Nahen Osten der Koexistenz und Zusammenarbeit, des gegenseitigen Verständnisses und des gegenseitigen Respekts fördern“, sagte Netanjahu.

Der Finanzminister der VAE, Obaid Humaid Al Tayer, sagte: „Seit der Unterzeichnung des historischen Friedensabkommens haben wir ernsthafte Fortschritte zwischen unseren Regierungen erzielt. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern wird nach der Unterzeichnung des Abkommens Früchte tragen. Wir erwarten Sie bald in den Vereinigten Arabischen Emiraten“.

Aufgrund von Einschränkungen aufgrund des Coronavirus verliess die Delegation den Flughafen Ben Gurion, wo sie vier bilaterale Abkommen mit Israel unterzeichnete, für die Dauer ihres fünfstündigen Aufenthalts nicht.

Die unterzeichneten Abkommen konzentrierten sich auf wirtschaftliche Zusammenarbeit und Joint Ventures, ein Abkommen zur Förderung des kommerziellen Handels zwischen den beiden Ländern und einen Plan zur Gewährung von Steuervergünstigungen für Investoren sowie ein Abkommen zur Bildung eines Ausschusses, der gemeinsame Forschungsprojekte in den Bereichen Cyber-, Agro- und Wassertechnologie, künstliche Intelligenz und zivile Raumfahrtindustrie vorantreiben soll.

Laut dem Büro des Premierministers „werden für die Zukunft zusätzliche Abkommen erwartet, deren Ziel es sein wird, das grosse vorhandene Potenzial auszuschöpfen, und zwar nicht nur zwischen den Ländern, sondern in der gesamten Region“.

Aussenminister Gabi Aschkenazi wurde ein Brief seines emiratischen Amtskollegen überreicht, der die Bitte enthielt, so schnell wie möglich eine Botschaft in Tel Aviv zu eröffnen.

Das Abkommen über die Befreiung von der Visumspflicht, das in Kürze von beiden Ländern ratifiziert werden soll, ist das erste Visa-Abkommen Israels mit einem arabischen Land.

Im Vorfeld der Reise der VAE-Delegation nach Israel verabschiedete das Kabinett der Vereinigten Arabischen Emirate eine Resolution zur Bestätigung des Abraham-Abkommens und zur Aufnahme umfassender diplomatischer Beziehungen zwischen Abu Dhabi und Jerusalem, berichtete Gulf Today.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.