SCHLAGWORTE: Monika Schwarz-Friesel

Die Israelisierung des Antisemitismus

0
Foto Susan Melkisethian / https://www.flickr.com/photos/susanmelkisethian (CC BY-NC-ND 4.0)
Im 21. Jahrhundert ist die im antisemitischen Denken begründete und auf Juden ausgerichtete Kritik an Israel die dominante verbale Form geworden, in der anti-jüdische...

Der ganz normale Wahnsinn: Antisemitismus und seine Akzeptanz

2
Abbas artikuliert in seiner Rede das antisemitische Brunnenvergifter-Stereotyp und bekommt standing ovations im EU-Parlament. von Monika Schwarz-Friesel Judenfeindschaft, die seit Jahrhunderten auf irrealen Konzeptualisierungen basiert, ist...

Antisemitismus an Universitäten: die lange Tradition gebildeter Judenfeindschaft

3
Wie artikuliert sich Antisemitismus im 21. Jahrhundert, 70 Jahre nach der Erfahrung Auschwitz, bei gebildeten Menschen – in der Öffentlichkeit, im Internet und auch...

Deutsche Universität setzt profilierten Antisemitismusforscher ab

1
Die Göttinger Georg-August-Universität hat sich Ende April entschieden, den Vertrag eines der renommiertesten Antisemitismus- und Rechtsextremismus-Experten Deutschlands, des Politikprofessors Samuel Salzborn, ab Mitte 2017 nicht...

Israel: Was Zionismus wirklich war und ist

2
„Der Zionismus brachte so eine ungeheure politische Potenz, die letztlich zur Staatsgründung Israels führte,nicht (wie kontinuierlich behauptet) wegen, sondern trotz des Holocaust  und trotz...

Aktueller Antisemitismus

1
Empirische Langzeitstudien zur Sprache der aktuellen Judenfeindschaft zeigen: in den vergangenen zehn Jahren ist die Tabuisierungsschwelle für Verbal-Antisemitismen gesunken. Insbesondere im Internet wird kontinuierlich...