Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Audiatur-Online liefert seit 2011 Berichte und Analysen, die Sie sonst fast nirgendwo finden. Im Jahr 2017 haben wir rund 600 Artikel publiziert und seit dem Beginn der Plattform über 3000. Dieses einzigartige Portal braucht jetzt Ihre Hilfe. Ich lade Sie daher ein, unsere Arbeit zu unterstützen.

Unsere Redaktoren, Experten und Autoren arbeiten unermüdlich daran, Informationen zu recherchieren und zu veröffentlichen, die von vielen Medien und Teilen der Politik ignoriert werden.

Mehr denn je hat die UNO auch im Jahr 2017 versucht, die Sicherheit Israels zu gefährden und sein internationales Ansehen zu untergraben. Wie so oft in der Nahost- Berichterstattung deutschsprachiger Medien, wurde auch in diesem Jahr Israel in den Medien durch Verzerrungen der Realität und irreführende Berichterstattungen angegriffen und angeschwärzt. Und das nicht zuletzt in den Überschriften, denen ein besonderes Gewicht zukommt. Viele antisemitische Vorfälle wurden in den Medien entweder ignoriert oder bagatellisiert.

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir mehrere exklusive Beiträge veröffentlichen, in denen die Berichterstattung des Schweizer Fernsehens SRF in Bezug auf Israel einem kritischen Faktencheck unterzogen wurde.

Auf Grund der fortgesetzten Berichterstattung bei Audiatur-Online hat der Weltfussballverband FIFA die Entscheidung über einen Antrag der Palästinenser, Israel auszuschliessen, vertagt.

In Genf hat der berüchtigte UN-Menschenrechtsrat eine „Datenbank“ aufgebaut, um einen weltweiten Boykott von Unternehmen zu lancieren, die im jüdischen Viertel Jerusalems oder mit anderen jüdischen Gemeinden jenseits der grünen Linie Geschäfte machen. Auch dazu haben Autoren von Audiatur-Online einige wichtige Analysen publiziert.

Dank Ihrer Unterstützung konnte Audiatur-Online auch komplexe und interessante Themen veröffentlichen, die sonst kaum Relevanz finden, wie zum Beispiel über ultraorthodoxe Israelis und den Militärdienst, Tierschutz und Veganismus im Judentum und Israel oder über Frauen im israelischen Justizwesen.

Diese wichtige Arbeit wird nur durch die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser – also durch Sie – ermöglicht. Bitte leisten Sie heute einen Beitrag, um uns zu helfen, diesen Kampf der Ideen weiter zu führen. Sie können den Unterschied machen!

Vielen herzlichen Dank für Ihre grosszügige Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie bereits jetzt eine besinnliche Zeit und alles Gute für das kommende Jahr 2018.

Hochachtungsvoll,

Miriam Moschytz
Geschäftsführerin

Bank: Postfinance (CH-3003 Bern)
Empfänger: Audiatur-Stiftung
Betreff/Zweck: Audiatur-Online
Konto-Nr.: 85-615164-9
IBAN: CH80 0900 0000 8561 5164 9
BIC: POFICHBEXXX

Als klassisches Zahlungsmittel können sie hier optional auch einen Einzahlungsschein herunterladen.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •