Israel: Knesset feiert 70-jähriges Jubiläum. Foto Knesset
Israel: Knesset feiert 70-jähriges Jubiläum. Foto Knesset
Lesezeit: 1 Minute

Rund 2.000 Studenten, Soldaten und ältere Menschen besuchten am Montag die Knesset, um das 70-jährige Bestehen des israelischen Parlaments zu feiern.

 

Die Knesset tagte erstmals 1949 am Tu Bishvat (der Feiertag war 1949 am 14. Februar) und feiert seitdem ihren Geburtstag an diesem Tag, der auch „Neujahr der Bäume“ genannt wird.

Der Tag begann mit der Pflanzung von blauen und weissen Blumen auf dem Knessetplatz aus denen die Zahl 70 entstand. Während der traditionellen Pflanzzeremonie von Tu Bishvat, die in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Nationalfonds stattfand, sagte der Sprecher der Knesset Yuli-Yoel Edelstein (Likud): „Ich bete, dass neben dem prächtigen Wachstum der Setzlinge, die wir gepflanzt haben, auch die legislative Arbeit der Knesset Früchte bringen wird“.

Zusammen mit dem aschkenasischen Oberrabbiner David Lau befestigte der Sprecher Edelstein an der Eingangstür des Parlaments eine Mesusa. Diese ging im August 1966, während des Umzugs der Knesset von Beit Frumin zu ihrem jetzigen Wohnort im Stadtteil Givat Ram verloren und wurde kürzlich an die Knesset zurückgegeben. Sprecher Edelstein und Rabbi Lau nahmen dann an einem festlichen Gebetsgottesdienst in der Knesset-Synagoge teil.

Zu Ehren des Geburtstages der Knesset am Tu Bishvat wurden die Gänge des Gebäudes mit Blumenarrangements und Obstständen vom Landwirtschaftsministerium geschmückt. Den ganzen Tag über spielten Bands in verschiedenen Bereichen des Parlamentsgebäudes und die Besucher nahmen an Führungen und Kreativ-Workshops teil.

Diesen Beitrag teilen
  • 115
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.