Die neu eröffnete School of Technology in Beit Hanina. Foto Jerusalem Education Administration
Lesezeit: 2 Minuten

Softwareentwicklung, Elektronik und Computer gehören zu den Kernfächern, die die erste technische Oberschule für begabte Jungen in Ostjerusalem anbietet. Sie wurde am 10. Januar von der Stadtverwaltung gemeinsam mit der arabischen Bildungsabteilung der Bildungsverwaltung von Jerusalem und dem Bildungsministerium eröffnet, um den technologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnen zu können.

Die an der Schule im Stadtviertel Beit Hanina angenommenen Schüler, die herausragende Leistungen in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften erbringen, haben an sechs Tagen der Woche Unterricht sowie zusätzliche Workshops während der Schulferien. Sie erhalten Unterstützung und weiterführenden Unterricht in Mathematik, Naturwissenschaften und Hebräisch, um Wissenslücken in diesen Bereichen zu schliessen und sie auf eine höhere Bildung und eine Laufbahn im technologischen Bereich vorzubereiten.

Die Stadtverwaltung hat etwa 4 Millionen NIS (ca. 1 Million US-Dollar) in die Vorbereitung und Ausstattung der 14 Klassenräume und neun Werkstätten der neuen Schule investiert. Alle Fachbereichsmitglieder verfügen über eine akademische Ausbildung und Erfahrung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), die sie unterrichten.

„Dies ist eine neue Stufe auf dem Weg, der die Beseitigung von Ungleichheiten und die Förderung der Bildungsqualität im arabischen Sektor von Jerusalem umfasst“, sagte Bürgermeister Nir Barkat. „Die Schule ist das Ergebnis eines Prozesses und laufenden Dialogs zwischen der Stadtverwaltung und den Eltern im arabischen Sektor, die sehr an einer Spitzenausbildung interessiert sind.“

„Die School of Technology ist ein wahrgewordener Traum für die arabischen Schüler der Stadt“, sagte Lara Mobarici, Leiterin der arabischen Bildungsabteilung. „Unser Ziel ist es, Absolventen zu ermutigen, ein Hochschulstudium aufzunehmen und später dann auch in die Hightech-Branche einzutreten.“

Jerusalem's Bürgermeister Nir Barkat begrüsst arabische Lehrer am Center for Excellence You-niversity in Beit Hanina. Februar 2014. Foto von Miriam Alster / FLASH90
Jerusalem’s Bürgermeister Nir Barkat begrüsst arabische Lehrer am Center for Excellence You-niversity in Beit Hanina. Februar 2014. Foto von Miriam Alster / FLASH90

Vor zwei Jahren weihten die Stadtverwaltung von Jerusalem und World ORT Kadima Mada (Science Journey) das Center for Excellence You-niversity in Beit Hanina ein, um arabischen Mädchen der Mittelstufe Bildung in den MINT-Fächern zu vermitteln. Die Einrichtung verfügt über 24 Klassenzimmer, Labore, Computerräume und Sportplätze für bis zu 1.000 Schülerinnen.

Quellen: Tazpit News Agency, Israel21c.org