Israelisches Parlament soll nächste Woche über Normalisierungsabkommen mit Bahrain abstimmen

Lesezeit: < 1 Minute

Das Normalisierungsabkommen Israels mit Bahrain wird am kommenden Dienstag im israelischen Parlament (Knesset) zur Abstimmung vorgelegt, das berichteten israelische Medien am Mittwoch.

Es wird erwartet, dass das Abkommen im Parlament eine überwältigende Zustimmung finden wird, ähnlich wie das Friedensabkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, das am 15. Oktober mit 80 zu 13 Stimmen angenommen worden war.

Acht bilaterale Abkommen

Eine israelische Delegation unter der Leitung des Generaldirektors des Aussenministeriums, Alon Ushpiz, nahm am 18. Oktober in der bahrainischen Hauptstadt an einer Zeremonie teil, bei der die beiden Länder acht bilaterale Abkommen formell unterzeichneten und diplomatische Beziehungen zwischen Manama und Jerusalem einleiteten.

„Dies ist ein historischer Durchbruch, der es uns ermöglichen wird, Sicherheit, Frieden und Wohlstand zu erreichen“, sagte der bahrainische Aussenminister Abdellatif al-Zayani bei der Zeremonie.

Laut der Online-Publikation Axios, unterhielt der jüdische Staat mehr als ein Jahrzehnt lang ein geheimes diplomatisches Büro in der bahrainischen Hauptstadt, in dem die beiden Länder geheime Gespräche über ihre politischen Beziehungen führten.

Die Verhandlungen über eine mögliche geheime diplomatische Mission, haben laut dem Bericht in Axios, 2007-2008 durch eine Reihe von Treffen zwischen der damaligen israelischen Aussenministerin Tzipi Livni und ihrem bahrainischen Amtskollegen Khaled Bin Ahmad al-Khalifa angefangen.

Artikel zum Thema

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,440FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,308NachfolgerFolgen

NEU

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!