Schlagworte Natan Sharansky

Natan Sharansky

Natan Sharansky spendet seinen Genesis Prize: 1 Million USD für den Kampf gegen den Coronavirus

Die Genesis Prize Foundation (GPF) hat heute die Namen der 15 Empfänger der diesjährigen Preisgelder des Genesis Prize bekannt gegeben. Der Grossteil...

Natan Sharansky: „Die Idee, dass Juden hinter dem Virus stecken ist nichts Neues“

Natan Sharansky - der ehemalige sowjetische Dissident und Refusenik, der zwischen 2009 und 2018 die Jewish Agency leitete - hat sich gegen...

NGO Monitor Konferenz: „Zukunft der Menschenrechte in einer Ära des zunehmenden Antisemitismus“

Im Schatten einer Welle von Gewalt gegen Juden auf der ganzen Welt veranstaltete NGO Monitor ihre jährliche Konferenz in Tel Aviv. Bei...

Interview mit George W. Bush-Berater Elliot Abrams: „Abbas wird nichts unterschreiben“

Elliott Abrams ist seit den 1980er Jahren an der Gestaltung der Aussenpolitik beteiligt, als er zum stellvertretenden Aussenminister in der Reagan-Regierung ernannt wurde. Abrams...

Sharansky: Europe must demand refugees‘ acceptance of its values

Natan Sharansky has come a long way since the gray winter day in 1986 at Berlin’s Glienicker Brücke where a spy-swap deal landed him...
Audiatur-Online unterstützen

Meist gelesen

Erdoğan’s „Heilige Weisheit“ oder warum er die Hagia Sophia in eine Moschee konvertiert

Am 10. Juli erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan, dass die berühmte Hagia Sophia in Istanbul, die jahrhundertelang eine christliche...

Israel: Gehässige Töne verfinstern den politischen Diskurs

Bilder von Protesten in Israel zeigen keine stolzen Israelis, die vom Coronavirus betroffen sind, sondern Randalierer, die versuchen, das Land zu destabilisieren. Sie werden von rücksichtslosen Politikern ermutigt.

Die Welt hat auf die ARD gewartet…

Am 12.Juli 2020 hat die deutsche Fernsehanstalt ARD zur besten Sendezeit im WELTSPIEGEL unter dem Titel „Israel: Annexion mit Rückendeckung der...

236 Politiker fordern die EU auf, die Hisbollah zu verbieten

In einem offenen Brief fordern 236 Politiker aus verschiedenen europäischen Ländern und den USA die Europäische Union auf, ein vollständiges Verbot der Hisbollah zu erlassen.