SCHLAGWORTE: Medienkritik

Wenn Bilder lügen

4
Bilder sind mächtig. Sie rufen Emotionen hervor und bewegen die Gemüter. Die gilt nicht zuletzt für bildliche Darstellung von Konflikten. Wem etwa wäre das...

Schweizer Medien sind zu beschäftigt

2
Wenn der palästinensische Präsident Mahmud Abbas seine felsenfeste Verpflichtung zum Frieden mit Israel bekundet, stellt er jedes Mal sicher, unerlässliche Vorsichtsmassnahmen einzuwerfen. So fordert...

Interessiert sich die NZZ für Menschenrechte?

9
Kaum liegen neue Baupläne zur Erweiterung von Siedlungen auf dem Tisch oder werden alte genehmigt, erfolgt planmässig eine internationale Verurteilung Israels. Sogar der UN-Sicherheitsrat...

Beobachtungen zum Beobachterstatus

0
Am vergangenen Donnerstag wurde Palästina in der UN-Generalversammlung der Beobachterstatus als Nicht-Mitgliedsstaat zuerkannt – das ist genauso kompliziert wie es sich anhört. Ein Jahr...

CSI Arafat im Tagesanzeiger

2
Als Yassir Arafat am 11. November 2004 im französischen Militärkrankenhaus Percy in Paris verstarb, konnte die Todesursache „damals nicht zweifelsfrei geklärt werden“, schreibt der...

Von Erbkrankheiten und Krankenwagen

1
Man hat sich mittlerweile fast daran gewöhnt, dass für einige Medien Israel grundsätzlich die Schuld an allen Missständen in der palästinensischen Gesellschaft trägt. Eines...

Der Bund nennt Audiatur Propaganda-Webseite – von wegen!

4
Artur K. Vogel, seines Zeichens Chefredaktor der Berner Tageszeitung „Der Bund“  bezeichnete in der Samstags-Ausgabe vom 4. August, («Perspektiven»: Propagandakrieg) Audiatur-Online als „proisraelische Propaganda-Webseite“....