SCHLAGWORTE: Amnesty International

Amnesty International missbraucht Judenverfolgung für politische Propaganda

Die Schweizer Sektion von Amnesty International wirbt mit einem zweifelhaften Vergleich gegen eine vermeintliche „Massenüberwachung“  in der Schweiz. Auf der Facebook-Seite des Schweizer Ablegers von...

Der Preis für die Beschwichtigung des Iran

Kurz nachdem sie das iranische Atomabkommen mit sich selbst unterzeichnet hatten – der Iran selbst hat es noch nicht unterschrieben, und selbst wenn er...

Die antisemitische Vorhut der EU

Eines muss man den Israelboykotteuren lassen: Sinn für Symbolik haben sie. In weissen Schutzmänteln, wie um eine gefährliche Kontamination abzuwehren, zogen einige von ihnen...

Die Rückkehr des klassischen antisemitischen Leitmotivs

Während der zweiten Intifada klagte Amnesty International Israel wegen „Kriegsverbrechen" in Jenin an (was sich später als völlig falsche Anschuldigung erwies). von Giulio Meotti Im Jahr...

Woran krankt unser Denken?

Viele Menschen verstehen die Welt nicht mehr. Der Leser Dieter Loest aus Rot am See stellte in der christlichen Medienzeitschrift Zeitschrift Pro die Frage:...

Ranghohe Amnesty Direktorin mit Verbindungen zu Islamisten

Eine Recherche der britischen Zeitung The Times hat ergeben, dass eine leitende Amnesty International Direktorin, Verbindungen zu Hamas und einem breiten globalen islamistischen Netzwerk...

Schweiz hebt als erstes Land Iran-Sanktionen auf

Die Schweiz wird die bereits seit Januar 2014 suspendierten Sanktionen gegen den Iran - unter Berufung auf das neue Abkommen zwischen Teheran und den...

Irans Gefängnis-Archipel

Die Menschenrechtsbilanz der Islamischen Republik Iran gehört zu den schlechtesten der Welt. Der entsetzliche Umgang mit den eigenen Bürgern ist jedoch lange von Schlagzeilen...

Die NGO-Kamapgne zur Vernichtung Israels

Die westliche Welt ist voller Wohlfahrtsorganisationen, die nur Gutes tun, wie z.B. Krankheiten zu bekämpfen, den weniger Glücklichen zu helfen oder Rechtsschutz zu bieten....

Propagandakrieg um getöteten Palästinenser

Am Freitag, 3. Juli 2015, hatte der angeblich 17 Jahre alte Palästinenser Muhammad Hani al-Kasba nahe dem Grenzübergang Kalandia im Norden Jerusalems „aus nächster...