Home SCHWEIZ- ISRAEL: Belastete Vergangenheit, hoffnungvolle Zukunft?
Angebot!

SCHWEIZ- ISRAEL: Belastete Vergangenheit, hoffnungvolle Zukunft?

CHF16.00 CHF9.90

Artikelnummer: 9783935703161

Beschreibung

In seinem Buch arbeitet Winkler nicht nur historische Tatsachen ab, sondern verweist auch immer wieder auf theologische Herausforderungen. Ähnlich wie zu Beginn des Buches holt Winkler aus, um zu seinem eigentlichen Punkt zu kommen. Nachdem er erst die Kernbotschaften der Reformation beschrieben hat, stellt er anschliessend heraus, dass die demokratische Staatsform auf eben diesen Werten der Bibel beruhe. Die Bibel fordere dazu auf, sich um Arme und Schutzlose zu kümmern. Sie habe eine „demokratisierende Kraft“. Die Schlussfolgerung ist klar. Will man echte Demokratie, müsse man sich zwangsläufig an bestimmten biblischen Werten orientieren oder mindestens erinnern: „Wir Schweizer haben ein durch und durch christliches Erbe. Dieses zu negieren hiesse, unsere Wurzeln, quasi unser Erfolgsrezept, in Frage zu stellen.“

Obwohl „Schweiz – Israel. Belastete Vergangenheit, hoffnungsvolle Zukunft?“ sehr ausführlich das Schweizer Verhältnis zu Juden und Israel beschreibt, ist es eine Lektüre, die auch über die Schweizer Grenzen hinaus Relevanz hat. Für all die, die eine überblicksgebende Einführung zum Verhältnis von Kirche/Reformation zum jüdischen Volk lesen wollen, bietet sich das Buch hervorragend an. Auch gibt es einen guten Einblick in den modernen Nahostkonflikt und lädt ein, sich intensiver mit ihm zu beschäftigen. Obwohl an vielen Stellen Bibelzitate in Winklers Argumentation zu finden sind, handelt es sich bei dem Buch keineswegs um biblische Apologetik. Viele Argumentationsstränge sind ausschliesslich historisch belegt und daher auch ohne biblisches Vorwissen gut nachvollziehbar.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.192 kg
Gewicht:

220g

Herausgeber:

Asaph

Autor:

Matthias Winkler

ISBN:

978-3-935703-16-1

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SCHWEIZ- ISRAEL: Belastete Vergangenheit, hoffnungvolle Zukunft?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen …