Israels Präsident zu Holocaust-Gedenktag im EU-Parlament

0
Der israelische Staatspräsident Isaac Herzog reist nach Brüssel, um vor dem EU-Parlament eine Rede anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags zu halten. 25. Januar 2023. Foto Haim Zach/GPO.
Der israelische Staatspräsident Isaac Herzog reist nach Brüssel, um vor dem EU-Parlament eine Rede anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags zu halten. 25. Januar 2023. Foto Haim Zach/GPO.
Lesezeit: < 1 Minute

Der israelische Präsident Isaac Herzog ist zu einem offiziellen Besuch bei der Europäischen Union nach Brüssel gereist. Auf einer Sondersitzung zum internationalen Holocaust-Gedenktag an diesem Freitag werde er vor dem Europäischen Parlament „die Geschichte der Opfer und Überlebenden des Holocausts erzählen“, sagte Herzog am Mittwoch laut Präsidialamt zum Auftakt seiner Reise.

Er werde vor dem EU-Parlament für den Staat Israel sprechen, „den demokratischen, starken Nationalstaat des jüdischen Volkes, der seine Hand in Frieden ausstreckt“. Vor 80 Jahren habe sich niemand vorstellen können, „dass das Oberhaupt eines Staates des jüdischen Volkes vor einem europäischen Parlament stehen und das schrecklichste Ereignis in der Geschichte der Menschheit begehen würde“.

Bei seinen Gesprächen mit führenden Vertretern von EU-Institutionen, der belgischen Regierung und jüdischen Gemeinden werde er die Herausforderung ansprechen, vor der Israel und der gesamte Nahe Osten stünden: „nämlich der Iran, der auf dem Weg zu Atomwaffen ist, im gesamten Nahen Osten Terror ausübt und Waffen an das ukrainische Volk liefert“, so Herzog.

Bei einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Vertretern der NATO-Mitgliedstaaten will Herzog über die sicherheitspolitische und diplomatisch-strategische Lage Israels informieren.

KNA/akr/lwi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.