Hamas-Funktionär Mushir Al-Masri: «Zionisten mit Hackbeilen, Messern und Gewehren ausrotten»

0
Hamas Funktionär Mushir al-Masri während einer Demonstration vor dem Haus des Hamas-Führers Yahya al-Sinwar. Foto IMAGO / ZUMA Wire
Hamas Funktionär Mushir al-Masri während einer Demonstration vor dem Haus des Hamas-Führers Yahya al-Sinwar. Foto IMAGO / ZUMA Wire
Lesezeit: 2 Minuten

Der Hamas-Abgeordnete Mushir Al-Masri, ein Mann, der in der Schweiz auch schon von Vertretern der SP und Grünen empfangen wurde, lobte kürzlich die Urheber der jüngsten tödlichen Terroranschläge in israelischen Städten.

Laut einem Bericht des Middle East Media Research Institute (MEMRI) sagte Masri am 7. Mai auf einer Kundgebung zur Unterstützung des Hamas-Führers Yahya Sinwar, die von Al-Aqsa TV in Gaza ausgestrahlt wurde, unter anderem, dass das Schwert der Palästinenser erst dann niedergelegt werde, wenn die israelischen Führer geköpft seien.

Al-Masri: «Unser Slogan lautet: ‚Sieg oder Märtyrertod! Wir lieben den Märtyrertod um Allahs willen. Wir treten in die Fussstapfen unserer Führer, die bereitwillig ihre Seelen als Märtyrer geopfert haben. Wir kümmern uns nicht um all die Drohungen. Es kümmert uns nicht, dass Israel ein Atomstaat ist. Wir stehen mit der göttlichen Wahrheit und mit einem Glauben, der hart wie Stahl ist, diesem Feind gegenüber, bis er aus unserem ganzen Land verschwunden ist, so Allah will.»

«Wir gratulieren den Mudschaheddin-Rebellen unseres palästinensischen Volkes, die dem zionistischen Feind eine harte und schmerzhafte Lektion erteilt und eine klare Botschaft von Blut und Feuer übermittelt haben: Jerusalem ist eine rote Linie. Wir ehren diejenigen, die die Zionisten in Tel Aviv, Hadera und Elad niedergeschlagen haben. Wir ehren diejenigen, die zu den Hackbeilen, Äxten und Gewehren gegriffen haben.» so Al-Masri laut MEMRI Übersetzung.

Er fügte hinzu: «Und in der Tat, oh Zionisten, ihr seid Dornen, und wir werden euch, so Allah will, mit Äxten, Hackbeilen, Messern, Gewehren und unseren Nägeln ausrotten, so Allah will. Wir werden nicht einen einzigen von euch zurücklassen, und das ist für Allah nicht schwer zu tun.»

Erst kürzlich hat Hamas-Führers Yahya Sinwar die Palästinenser ermutigt, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Waffen Anschläge auf Israelis zu verüben.

Für den Sozialdemokraten Carlo Sommaruga, der 2012 an einer Konferenz mit dem «palästinensischen Parlamentarier» Mushir Al-Masri teilnahm, ist die Hamas ein «unverzichtbarer Akteur bei der Suche nach einem gerechten und dauerhaften Frieden im Nahen Osten».

Für den Grünen Geri Müller, der Mushir Al-Masri 2012 im Bundeshaus in Bern empfing, ist die Hamas «eine soziale Bewegung, zuständig für die Hilfe an den Ärmsten» und ihre Gewalt nicht so relevant: «Da gibt es einzelne, die „Seich“ gemacht haben».

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.