Israel hat erstmals Elektrofahrrad-Flotte für Ersthelfer in Betrieb genommen

0
Foto United Hatzalah of Israel / Facebook
Foto United Hatzalah of Israel / Facebook
Lesezeit: 2 Minuten

Die IFCJ (International Fellowship of Christians and Jews) hat in Zusammenarbeit mit United Hatzalah die erste elektrische Fahrrad-Notfalleinheit ihrer Art eingeweiht, die es mehr als 200 freiwilligen Rettungssanitätern ermöglicht, in kürzerer Zeit auf medizinische Notfälle zu reagieren und damit Leben zu retten.

Die neue Einheit, die 2,5 Millionen Dollar gekostet hat, besteht aus 200 elektrischen Notfahrrädern. Jedes Fahrrad ist mit lebensrettender medizinischer Ausrüstung, speziellen Sicherheitsmerkmalen sowie Licht und Sirenen ausgestattet, damit die Einsatzkräfte, die auf ihnen fahren, schnell und sicher durch den Verkehr und enge Gassen kurven können.

Die IFCJ hat in Zusammenarbeit mit United Hatzalah die Fahrradeinheit nach dem Gründer der Internationalen Gemeinschaft, dem verstorbenen Rabbi Yechiel Eckstein, benannt.

Die Aktivitäten des lebensrettenden Freiwilligen-Netzwerks von United Hatzalah beruhen unter anderem auf einem schnellen, effizienten und umfassenden Transportsystem. Die Vorteile von Elektrofahrrädern zeigen sich laut United Hatzalah darin, dass sie ein zuverlässiges und verfügbares Transportmittel für Freiwillige an für Fahrzeuge schwer zugänglichen Orten darstellen.

Die Einweihungsfeier fand im Peres Center for Peace and Innovation in Jaffa in Anwesenheit der Direktoren von United Hatzalah, von IFCJ, weiteren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Freiwilligen statt.

Die Präsidentin der Stiftung, Yael Eckstein, sagte: „Die Rettung von Leben hatte für die Stiftung schon immer höchste Priorität. Ich bin stolz darauf, gemeinsam mit unseren Partnern von United Hatzalah eine solche Einheit aufgebaut zu haben, die sich durch Innovation und Agilität auszeichnet. Besonders stolz bin ich darauf, dass die neue Einheit nach meinem Vater benannt ist, der sein ganzes Leben der Rettung und Hilfe von Menschen gewidmet hat. Ich glaube, dass diese neuen Fahrräder vielen Menschen in Israel in Notfällen eine hochwertige medizinische Hilfe bieten werden. Ich bete, dass diese Einheit viele Leben retten wird“.

Der Präsident von United Hatzalah, Eli Beer, sagte: „Unsere Rettungssanitäter sind Juden und Araber, Männer und Frauen, religiös und säkular, und gemeinsam retten sie im ganzen Land Leben. Es ist uns eine Ehre, dass die Elektrofahrrad-Einheit von United Hatzalah nach dem verstorbenen Rabbi Eckstein benannt wurde. Wir freuen uns über die 200 Fahrräder, die helfen werden, viele Leben im ganzen Land zu retten und die Zeit bis zum Eintreffen von Menschen, die dringend medizinische Hilfe benötigen, erheblich zu verkürzen.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.