Sprengstoff in der Wohnung von Palästinensern in Belgien gefunden

In der Wohnung eines Palästinensers in Belgien wurde teilweise fertiggestellter Sprengstoff gefunden.

0
Symbolbild. Polizei Belgien. Foto IMAGO / Belga
Symbolbild. Polizei Belgien. Foto IMAGO / Belga
Lesezeit: < 1 Minute

Zwei palästinensische Brüder wurden in der vergangenen Woche in Belgien festgenommen, nachdem sie ihre Schwester und ihren Schwager bedroht hatten, weil sie „zu westlich“ seien, wie belgische Medien berichteten. Nach ihrer Verhaftung wurde in der Wohnung eines der Brüder ein fast einsatzbereiter Sprengsatz gefunden.

Die beiden sollen letzte Woche in das Haus ihrer Schwester in Antwerpen eingebrochen sein und sie und ihren Mann angegriffen haben, weil sie „zu westlich“ seien. Ein Bruder wurde noch am Abend des Überfalls verhaftet, während sich der zweite Bruder später der Polizei stellte.

Gegen einen der Brüder wird wegen des Verdachts der Beteiligung an den Aktionen einer terroristischen Vereinigung und des Besitzes illegaler Waffen ermittelt, nachdem in seinem Haus in Roeselare „ein halbfertiger Sprengsatz, Sprengstoff und mehrere leere Patronenhülsen“ gefunden wurden, teilte die belgische Bundesjustizbehörde gegenüber VRT News mit. Es ist unklar, welcher terroristischen Vereinigung der Mann angehört haben soll.

Gegen den anderen Bruder wird im Zusammenhang mit dem Anschlag auf seine Schwester ermittelt. Beide Männer werden verdächtigt, „radikalisiert“ zu sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.