Weltweit 15,2 Millionen Juden – 6,9 Millionen von ihnen leben in Israel

0
Jüdische Neueinwanderer aus Äthiopien auf dem Ben-Gurion-Flughafen. Foto Kobi Richter/TPS
Jüdische Neueinwanderer aus Äthiopien auf dem Ben-Gurion-Flughafen. Foto Kobi Richter/TPS
Lesezeit: < 1 Minute

Weltweit ist die jüdische Bevölkerung im abgelaufenen jüdischen Jahr um 100.000 auf 15,2 Millionen Menschen gewachsen. In Israel leben davon rund 6,9 Millionen, wie aus Zahlen hervorgeht, die die staatliche israelische Einwanderungsorganisation Jewish Agency for Israel am Sonntag veröffentlichte. Das jüdische Jahr 5782 beginnt mit dem Neujahrsfest „Rosch Haschana“ am Montagabend (6. September).

Der Anteil der in Israel lebenden Juden stieg im Jahr 5781 um ein halbes Prozent auf 45,3 Prozent. Von den nicht in Israel lebenden Juden leben rund sechs Millionen in den USA, in Deutschland 118.000. In arabischen und muslimischen Staaten leben demnach rund 27.000 Juden, darunter 14.500 in der Türkei und 9.500 im Iran. Die Statistik umfasst laut der Organisation alle Personen, die sich selbst als Juden bezeichnen und keiner anderen Religion angehören.

Insgesamt 18 Millionen Menschen ausserhalb Israels steht demnach nach dem sogenannten Rückkehrgesetz eine Einwanderung nach Israel offen. Das Gesetz gilt für Personen, die selbst oder deren Ehepartner von mindestens einem jüdischen Grosselternteil abstammt. Nach religionsrechtlicher Definition ist Jude, wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde oder religionsrechtskonform zum Judentum übergetreten ist.

KNA/akr/brg/Aud

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.