Israelische Firma Eviation liefert 12 Elektroflugzeuge an DHL

0
Das Flugzeug Alice von Eviation Aircraft für DHL kann 1200 Kilogramm transportieren. Foto Eviation
Das Flugzeug Alice von Eviation Aircraft für DHL kann 1200 Kilogramm transportieren. Foto Eviation
Lesezeit: 3 Minuten

Das in Israel gegründete Elektroflugzeug-Startup Eviation gab kürzlich bekannt, dass DHL als erstes Unternehmen 12 vollelektrische Alice eCargo-Flugzeuge für den Paketversand bestellt hat.

Der in den USA ansässige, weltweit tätige Hersteller entwickelt und produziert Elektroflugzeuge, die eine effiziente, erschwingliche und nachhaltige Lösung für den Transport von Menschen und Gütern ermöglichen.

Der internationale Kurier- und Paketzustelldienst will ein „einzigartiges“ Netzwerk für Elektro-Express aufbauen, wobei die derzeitige Flotte von Lieferfahrzeugen und Fahrrädern durch Flugzeuge ergänzt werden soll.

Auch wenn der Erstflug von Alice noch aussteht – das Elektroflugzeugunternehmen gab an, dass er noch in diesem Jahr stattfinden wird -, geht Eviation davon aus, dass der Flieger im Jahr 2024 an DHL Express ausgeliefert wird.

„DHL ist ein führendes Unternehmen im Bereich der nachhaltigen Logistik und verfügt über ein umfangreiches regionales Zubringernetz, das sich mit der Reichweite und den Fähigkeiten von Alice deckt. Daher war die Zusammenarbeit für uns ebenso praktisch wie historisch für die Luftfahrt“, erklärt Omer Bar-Yohay, CEO von Eviation Aircraft, gegenüber dem Nachrichtenportal für Innovationen aus Israel «NoCamels».

„Mein Glückwunsch an Eviation für die innovative Entwicklung des vollelektrischen Flugzeugs Alice“, sagt Travis Cobb, Leiter des Bereichs Global Network Operations and Aviation bei DHL Express. „Mit der Reichweite und Kapazität von Alice ist dies eine fantastische nachhaltige Lösung für unser globales Netzwerk. Unser Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung unseres CO2-Fußabdrucks zu leisten, und diese Fortschritte bei der Flotte und der Technologie werden einen großen Beitrag zur weiteren Verringerung des CO2-Ausstoßes leisten.  Für uns und unsere Kunden ist dies ein sehr wichtiger Schritt auf unserem Weg zur Dekarbonisierung und ein Fortschritt für die gesamte Luftfahrtindustrie.“

Alice kann von einem einzigen Piloten geflogen werden und 1.200 Kilogramm befördern, wie Eviation Aircraft mitteilt. Die Ladezeit pro Flugstunde beträgt höchstens 30 Minuten und die maximale Reichweite liegt bei 815 Kilometern. Alice kann in allen Umgebungen eingesetzt werden. Die fortschrittlichen Elektromotoren haben weniger bewegliche Teile, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Wartungskosten zu senken. Die Betriebssoftware überwacht ständig die Flugleistung, um optimale Effizienz zu gewährleisten.

Der erste Prototyp von Alice wurde auf der 53. Paris Air Show im Juni 2019 vorgestellt. Damals war das Flugzeug als batteriebetriebenes Pendlerflugzeug für neun Passagiere geplant, das regionale Reisen billiger als ein Zugticket und umweltfreundlicher machen sollte. Ein „Uber in the Sky“, wenn man so will.

Damals sagte Bar-Yohay, dass die in Massachusetts ansässige regionale Fluggesellschaft Cape Air der erste Kunde des Unternehmens sein würde. Dann berichtete Bloomberg, dass Eviation zwei weitere Kunden unter Vertrag genommen und sich 150 Aufträge gesichert habe.

Seitdem hat sich das Design des Flugzeugs ebenso verändert wie die Weltlage aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Aber Eviation Aircraft hat seine Idee eines Passagierflugzeugs nicht aufgegeben, auch nicht mit der neuen Version für DHL, die das erste Frachtflugzeug überhaupt sein soll.

„Eviation konzentriert sich darauf, Alice sowohl in der Pendler- als auch in der eCargo-Version auf den Markt zu bringen“, erklärt Bar Yohay gegenüber NoCamels, „Tatsächlich ist die eCargo-Version von Alice bis auf die Innenausstattung identisch mit der Pendler-Version. Die eCargo Alice ist für ein schnelles Be- und Entladen bei schnellen Wendemanövern ausgelegt. Sie verfügt über Zugangstüren im vorderen und hinteren Bereich und einen durchgehenden Laderaum mit einem Fassungsvermögen von 450 Kubikfuss- die höchste Ladekapazität in ihrer Klasse. Darüber hinaus sind in der gesamten Kabine Befestigungspunkte vorhanden, die mehrere Frachtnetze für flexible, sichere Sperrzonen für lose Frachtstücke aufnehmen können. Ein temperaturgesteuerter Frachtraum sorgt dafür, dass temperaturempfindliche Güter während des Transports sicher sind.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.