Online Ausstellung «Wir Juden»: Gamechanger im Kampf gegen Antisemitismus?

Lesezeit: 2 Minuten

Vier Wochen nach Eröffnung der Online Ausstellung „Wir Juden“ zieht der Veranstalter eine überraschende Zwischenbilanz. Entgegen allen Erwartungen sind weit über 90% der Zuschriften sind ausgesprochen positiv, Hassreaktionen blieben völlig aus. Mehr noch: Viele Besucher der Website www.wir-juden.com möchten sich gegen Antisemitismus engagieren. 

Die Website zeigt Juden in China, Indien, Afrika oder Europa. Jüdische Stammeskrieger neben  jüdischen Boxern, jüdische Wissenschaftler, neben jüdischen Piraten, jüdischen Models, Bodybuildern, Erfindern, Astronauten, Schauspielern und Soldaten. „`Wir Juden’ bricht schlagartig Klischees über Juden und antisemitische Stereotype. Gleichzeitig spüren wir in den Zuschriften die Erleichterung des Publikums, endlich auch Juden mit Appeal zu sehen, die offen und selbstbewusst mit ihren Errungenschaften umgehen“, erklärt der Münchner Kommunikationspsychologe und Entwickler der Ausstellung, Leo Sucharewicz, den Erfolg.

Entpathologisierung der deutsch-jüdischen Beziehungen

Auf einem Formblatt können Besucher der Website eintragen, wie sie Juden vorher und nachher beschreiben. Dabei zeigen sich bereits nach wenigen Wochen deutliche Tendenzen. Die überwiegende Mehrheit bezeichnet Juden als „Menschen wie Du und ich.“ Viele äusern sich überrascht, dass ihre Idole, z.B. aus Hollywood, Juden sind und nicht wenige bekennen freimütig, nach dem Besuch der Website, ihre negativen  Einstellungen Juden gegenüber überwunden zu haben. 

„Die Online-Ausstellung `Wir Juden` macht die Eindämmung des Antisemitismus zur Fleissarbeit. Jetzt muss sie nur noch systematisch verbreitet werden. Den Überzeugungsjob macht die Website“, ist Sucharewicz überzeugt. „Mit dem Konzept der Ausstellung ist uns eine Art soziopsychologischer Quadratur des Kreises gelungen. Die massive Dekonstruktion von Vorurteilen ermöglicht eine neue Normalität, ohne die Vergangenheit zu historisieren oder auszublenden.“

Hintergrund

Die Online-Ausstellung Wir Juden wurde vom Münchner Kommunkations-psychologen Dipl.sc.pol. Leo Sucharewicz entwickelt. Nach Überwindung der Corona-Pandemie steht Wir Juden modulartig auch als physische Ausstellung zur Verfügung. Bereits jetzt beinhaltet die Ausstellung weit über eintausend Einträge. Sie wird im Laufe  des Jahres als lebendiges Gesamtprojekt, zu einem umfassenden Knowledgpool jüdischer Errungenschaften und Realitäten entwickelt. Die Vermittlung jüdischer Themen wird dadurch auch Bildungseinrichtungen erleichtert.

Artikel zum Thema

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,406FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,327NachfolgerFolgen

NEU

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!