Israel stellt 5’000 Impfdosen für palästinensisches medizinisches Personal zur Verfügung

Lesezeit: < 1 Minute

Israel liefert 5’000 Dosen eines Coronavirus-Impfstoffs an die Palästinensische Autonomiebehörde, um medizinisches Personal an vorderster Front zu impfen.

Israel hat am Montag 2.000 Impfstoffdosen an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) übergeben, die erste Charge von insgesamt 5.000 Dosen.

Verschiedene Nachrichtenagenturen berichteten, dass die Überführung vom israelischen Verteidigungsministerium genehmigt und von einer Regierungssprecherin bestätigt wurde.

Die von Moderna entwickelten Impfstoffe wurden am Montag am Grenzübergang Beituniya ausgehändigt.

„Ich kann bestätigen, dass wir 5.000 Impfdosen an medizinische Teams in der Palästinensischen Autonomiebehörde liefern werden“, sagte ein Sprecher von Verteidigungsminister Benny Gantz.

Ein palästinensischer Offizieller bezeichnete die Lieferung gegenüber der Nachrichtenagentur AFP nur als „symbolischen Schritt“ und es „wird uns nicht helfen“.

Israel wurde von seinen Kritikern in der internationalen Gemeinschaft immer weider gedrängt, Impfstoffe an die Palästinenser zu liefern, obwohl es rechtlich nicht dazu verpflichtet ist.

Gemäss Abkommen, die bis in die 1990er Jahre zurückreichen, ist die Palästinensische Autonomiebehörde die alleinige verantwortliche Behörde für Gesundheitsfragen in deren  Gebieten, einschliesslich der Beschaffung und Verteilung von Impfstoffen.

Die Palästinensische Autonomiebehörde hat bereits Vereinbarungen mit vier verschiedenen Impfstoffanbietern getroffen und hat Israel auch nicht um Unterstützung angefragt.

Dennoch haben die Vereinten Nationen, die NGO Human Rights Watch und andere Gruppierungen, die für ihre Abneigung gegen Israel bekannt sind, gefordert, dass Israel die Palästinenser im Westjordanland und im Gazastreifen impft.

Artikel zum Thema

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,427FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,308NachfolgerFolgen

NEU

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!