2 Gaza-Flüchtlinge skaten mit palästinensischer Flagge durch jüdisches Viertel in Antwerpen

Lesezeit: 2 Minuten

Zwillingsbrüder aus Gaza, die in Belgien Asyl suchen, filmten sich dabei, wie sie mit einer palästinensischen Flagge auf Inlineskates durch ein jüdisches Viertel von Antwerpen rasten.

Adham und Amjad Salah wurden am Dienstagabend nach einer Anzeige wegen Belästigung und Einschüchterung durch das Forum jüdischer Organisationen in der flämischen Region von der Polizei festgenommen und verhört. Die Polizei definierte die Tat als Provokation und warnte die jungen Männer damit zu stoppen, schreibt die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency.

Ein Video der Brüder, die sich in den sozialen Medien „Skatetwins“ nennen, wurde am Samstag mehr als zwei Millionen Mal auf YouTube aufgerufen. Man sieht sie, wie sie am Schabbat rasant durch die jüdische Nachbarschaft skaten und die dortigen Sicherheitsvorkehrungen kommentieren, während sie eine palästinensische Flagge schwenken und ein arabischsprachiges Lied mit dem Titel “ Ich bin Palästinenser“ abspielen.

Unter anderem filmten sie die Reaktionen der dort lebenden Juden, darunter einen Mann, den sie nachts auf der Strasse verfolgen und der erschrocken reagiert. Einem orthodoxen Mann nähern sie sich und fordern ihn auf, „Free Palestine“ zu sagen.

Die Salahs zeigten sich auch, wie sie trotzig an einigen Soldaten vorbei rasen. Nach den tödlichen dschihadistischen Terroranschlägen in Paris auf das Satiremagazin Charlie Hebdo und auf einen koscheren Supermarkt 2015 wurden Soldaten in belgischen Städten stationiert.

Antisemitische Vorfälle gegen Juden in Antwerpen, vor allem durch Personen mit muslimischem Hintergrund, sind an der Tagesordnung.

Michael Freilich, ein belgisch-jüdischer Abgeordneter aus Antwerpen, nannte die Aktionen der Zwillinge „einschüchternd, gefährlich und ethnische Gruppen gegeneinander aufhetzend“.

Israels Botschafter in Belgien, Emmanuel Nachson, nannte die Salahs auf Twitter „Idioten“ und ihre Aktionen „beschämend, geschmacklos, billige und kindische Provokation.“

Artikel zum Thema

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,447FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,308NachfolgerFolgen

NEU