Chanukka: Der politischen Korrektheit zum Trotz

Lesezeit: 4 Minuten

In einem historischen Kontext findet Chanukka, das Lichterfest, in den vier Büchern der Makkabäer, der Schriftrolle des Antiochus und in Flavius Josephus’ Werk Der jüdische Krieg Erwähnung.

von Botschafter a.D. Yoram Ettinger

Das griechische Reich wurde nach dem Tod Alexanders des Grossen (323 v. Chr.), der das Judentum sehr schätzte, in Griechenland-Seleukiden/Syrien-Ptolemäer/Ägypten aufgeteilt. Im Jahr 175 v. Chr. beanspruchte der seleukidische/syrische Kaiser Antiochus (IV.) Epiphanes das Land Israel und vermutete, dass die Juden Verbündete seines ptolemäischen/ägyptischen Feindes waren. Deshalb zielte er darauf ab, das Judentum auszurotten und die Juden zum Hellenismus zu bekehren. Im Jahr 169 v. Chr. verwüstete er Jerusalem, massakrierte Juden und verbot die Ausübung des Judentums.

Eine Rebellion 166/7 v. Chr. wurde von Mitgliedern der Familie der Hasmonäer (Makkabäer) angeführt, zu denen der Priester Mattityahu und seine fünf Söhne Yochanan, Judah, Shimon, Yonatan und Eleazar gehörten; es gelang den Makkabäern bis 37 v. Chr. die jüdische Unabhängigkeit zu erreichen.

Der Erfolg der Makkabäer auf dem Schlachtfeld entsprach dem Ruf der Juden als hervorragende Krieger, die häufig von Ägypten, Syrien, Rom und anderen globalen und regionalen Mächten als Söldner angeworben wurden.

Als Kaiser Antiochus (Buch der Makkabäer A: 15:33) befahl, die „Besetzung“ von Jerusalem, Jaffa, Gaza, Gezer und Akron zu beenden, antwortete Shimon der Makkabäer: „Wir haben nicht ein fremdes Land besetzt…. Wir haben das Land unserer Vorväter von fremder Besatzung befreit.“

Folgende Gedanken zu Chanukka stammen von David Ben Gurion, Israels Gründervater und erster Ministerpräsident, ein Makkabäer der Neuzeit: „Der Kampf der Makkabäer war einer der dramatischsten Zusammenstösse von Zivilisationen in der Geschichte der Menschheit, nicht nur ein politisch-militärischer Kampf gegen fremde Unterdrückung… Im Gegensatz zu vielen anderen Völkern assimilierte sich das karge jüdische Volk nicht. Das jüdische Volk setzte sich durch, gewann, erhielt und verbesserte seine Unabhängigkeit und einzigartige Zivilisation…. Es war der Kampfgeist des Volkes und nicht der gescheiterte Kampfgeist des Establishments, der die Hasmonäer befähigte, eine der grossartigsten spirituellen, politischen und militärischen Herausforderungen der jüdischen Geschichte zu überwinden…“ (Uniqueness and Destiny, S. 20-22, David Ben Gurion, IDF Publishing, 1953, hebräisch).

Chanukka und das Land Israel. Die Gebirgskämme von Judäa und Süd-Samaria (besonders das Land Benjamin) waren der Schauplatz entscheidender militärischer Schlachten der Makkabäer: Mitzpah (die Grabstätte des Propheten Samuel, mit Blick auf Jerusalem), Beth El (der Aufenthaltsort der Bundeslade und das anfängliche Hauptquartier von Juda dem Makkabäer), Beth Horon (Judas Sieg über Seron), Hadascha (Judas Sieg über Nikanor), Beth Zur (Judas Sieg über Lysias), Ma’aleh Levona (Judas Sieg über Apolonius), Adora’yim (eine makkabäische Festung), Eleazar (benannt nach Mattityahus jüngstem Makkabäersohn), Beit Zachariya (Judas erste Niederlage), Ba’al Hatzor (wo Juda besiegt und getötet wurde), Te’qoah, Mikhmash und Gophnah (Stützpunkte von Shimon und Yonatan), die judäische Wüste, usw.

Chanukka ist der einzige antike jüdische Feiertag, der an einen nationalen Befreiungskampf innerhalb des Landes Israel erinnert, im Gegensatz zu Pessach (in Ägypten), Sukkot/Laubhüttenfest und Schawuot/Pfingsten (beide zur Zeit der Wanderung in der Wüste Sinai) und Purim (Gefangenschaft und Exil in Persien).

Chanukka verweist auf die Zuversicht des Volkes. Die erste der acht Kerzen von Chanukka (11. Dezember 2020) wird immer dann angezündet, wenn die Tageslichtstunden des Jahres wieder zunehmen und die Tage wieder länger werden. Chanukka symbolisiert somit einen gestärkten Optimismus. Der 9-armige Leuchter von Chanukka – einschliesslich einer „Helfer/Shamash“-Kerze – hebt die spirituelle und physische Befreiung gegen gewaltige Widerstände hervor, angetrieben durch Glauben, wertegeleitete Hartnäckigkeit, Patriotismus, Zuversicht und das Festhalten an historischen, kulturellen und religiösen Wurzeln, ungeachtet der passenden political-correctness.

Chanukka erinnert an den Sieg des Lichts (Makkabäer) über die Dunkelheit und das Erinnern über das Vergessen. Die hebräische Schreibweise von Dunkelheit – חשכה – besteht aus denselben Buchstaben wie Vergessenheit – שכחה.

Die hebräische Bedeutung des Worts Makkabäer (י מכבorמקבי ) ist eine Ableitung des hebräischen Wortes für Vorschlaghammer (מקבת) und beschreibt die überwältigende Schlagkraft der Makkabäer. Es könnte auch eine Ableitung des hebräischen Wortes für Auslöschung (כבה) sein, was das Schicksal der meisten Feinde der Makkabäer widerspiegelt. Ausserdem ist es ein hebräisches Akronym des Schlachtrufs der Makkabäer – מי כמוך באלים י‘: „Wer könnte dir ähneln unter den Göttern, o Adonai.“ Die vier Bücher der Makkabäer wurden in Latein geschrieben, das C wird manchmal wie TZ ausgesprochen. Daher könnte der Ursprung des hebräischen Wortes Makkabäer das hebräische Wort Matzbee – Kommandant – sein.

Der erste von acht Tagen von Chanukka wird am 25. Tag des Monats Kislew gefeiert, dem jüdischen Wundermonat (z. B. erschien Noahs Regenbogen im Monat Kislew). Moses vollendete den Bau der Bundeslade am 25. Tag des Monats Kislew, ebenso wurde die Grundsteinlegung des Zweiten Tempels durch Nehemia in diesem Monat fertiggestellt. Ausserdem war die 25. Etappe des Volkes Israel auf ihrer Wüstenwanderung – während des Exodus aus Ägypten in das Land Israel – Haschmona (dieselbe hebräische Wurzel wie Hasmonäer). Bemerkenswerterweise ist das 25. hebräische Wort im 1. Buch Mose/Genesis „Licht“, was eine hebräische Metapher für die Tora ist.

Yoram Ettinger ist Schriftsteller und ein ehemaliger Botschafter und Leiter von Second Thought: Eine amerikanisch-israelische Initiative. Dieser Artikel wurde zuerst von The Ettinger Report veröffentlicht. Übersetzung Audiatur-Online.

Artikel zum Thema

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,408FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,306NachfolgerFolgen

NEU

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!