Israelische Hightech-Delegation in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Lesezeit: 3 Minuten

Zwei Monate nachdem israelische und amerikanische Delegationen mit dem ersten Direktflug von Tel Aviv nach Abu Dhabi geflogen sind und ein Abkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten unterzeichnet haben, reiste die erste israelische Hightech-Delegation am Sonntag in die Emirate ab, um mit Politikern und Hightech-Unternehmern über zukünftige Zusammenarbeit und Investitionsmöglichkeiten zu diskutieren.

Die Delegation wurde angeführt vom Gründer und Vorsitzenden von Jerusalem Venture Partners (JVP), Dr. Erel Margalit, und umfasste 13 CEOs führender israelischer Technologieunternehmen in Bereichen wie Cybersicherheit, Fintech, Versicherungstechnik und Lebensmitteltechnologie.

Zu ihnen gehörten Udi Ziv, CEO von Earnix, einem in Givatayim ansässigen Unternehmen, das personalisierte Versicherungen und Bankgeschäfte durch fortschrittliche Software und Analysen anbietet; Asaf Ganot, CEO von ControlUp, einem aufstrebenden Unternehmen im Bereich mobiler Arbeitsnetzwerke; Ronen Yehoshua, CEO des in Beersheba ansässigen Cybersicherheitsunternehmens Morphisec; und Raz Refaeli, CEO von Secret Double Octopus, einem Cybersicherheitsunternehmen mit einer Vision für eine passwortlose Welt.

Auf dem Gebiet der Lebensmitteltechnologie schlossen sich Tali Nehushtan, CEO von InnovoPro, einem Hersteller eines Proteinersatzes aus Kichererbsen mit hohem Nährwert, und Yehonatan Ben Hamozeg, CEO von Agrint, dem Entwickler von Technologien zur Erkennung von Krankheiten in Bäumen, bevor diese Schäden verursachen, der Delegation an.

In den nächsten Tagen wird die Delegation in Dubai und Abu Dhabi mit hochrangigen Offiziellen und Investitionskollegen zusammentreffen, „um die Zusammenarbeit zwischen israelischen und emiratischen High-Tech-Unternehmen aufzubauen und die neu gefundenen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu vertiefen“, so Jerusalem Venture Partners in einer Erklärung.

Die Delegation wurde vom DIFC (Dubai International Financial Center), dem Organ, das die Freihandelszone im Finanzzentrum von Dubai – einem der globalen Finanzzentren – verwaltet, in die Emirate eingeladen.

„High-Tech ist die Lokomotive, welche die israelische Wirtschaft anführt, daher haben wir eine Schlüsselrolle bei der Führung der Beziehungen und der Zusammenarbeit mit den Emiraten, wobei der Schwerpunkt auf Partnerschaft liegt“, sagte Dr. Margalit. „Ich bin stolz darauf, die erste israelische Hightech-Delegation in die Emirate zu führen“, so Margalit. „Unsere Unternehmen stehen seit einigen Jahren in Geschäftskontakt mit den Emiraten, und nun hat sich die Gelegenheit ergeben, dieses Beziehungsnetz zu erweitern, die Verbindungen deutlich zu vertiefen und immer mehr israelischen Unternehmen und Unternehmern die Möglichkeit zu geben, an dieser Zusammenarbeit und diesem Erfolg teilzuhaben“, erklärte Dr. Margalit gegenüber israelischen Medien.

„Dies ist nicht nur eine unternehmerische Gelegenheit, sondern auch eine politische Chance für eine neue Etappe zwischen der israelischen Hi-Tech-Gemeinschaft und dem gesamten Nahen Osten. Mit uns in der Delegation sind die CEOs aufstrebender israelischer Hi-Tech-Unternehmen aus allen Bereichen, und ich bin sicher, dass wir hier echte Partnerschaften schaffen werden, die zum Aufbau erfolgreicher israelischer Unternehmen beitragen werden, welche die israelische Wirtschaft gerade in dieser Zeit vorantreiben und immer mehr neue Arbeitsplätze schaffen werden“, fügte er hinzu.

Artikel zum Thema

Ulrich Sahm: Plötzlich Patient im Hadassah

Falls jemand den Autor in den letzten Wochen vermisst haben sollte – er hat Sie alle auch vermisst. Er war Patient. Und zwar nicht...

Israel, die USA und die Schweiz bieten beste Rahmenbedingungen für Unternehmerinnen

Israel wurde im Mastercard Index of Women Entrepreneurs 2020 (MIWE) zum besten Land der Welt für Unternehmerinnen gekürt. Die Spitzenposition Israels erklärt sich durch genderspezifische...

Mehr Frieden: Netanyahu besucht Saudi-Arabien

Die Meldung hat in Ramallah und Gaza sicherlich keine Freudenstürme ausgelöst: Israels Ministerpräsident hat am Sonntag in einem zuerst geheim gehaltenen inzwischen bestätigten Flug...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

5,452FansGefällt mir
214NachfolgerFolgen
1,284NachfolgerFolgen

NEU

Ulrich Sahm: Plötzlich Patient im Hadassah

Falls jemand den Autor in den letzten Wochen vermisst haben sollte – er hat Sie alle auch vermisst. Er war Patient. Und zwar nicht...

Israel, die USA und die Schweiz bieten beste Rahmenbedingungen für Unternehmerinnen

Israel wurde im Mastercard Index of Women Entrepreneurs 2020 (MIWE) zum besten Land der Welt für Unternehmerinnen gekürt. Die Spitzenposition Israels erklärt sich durch genderspezifische...

Mehr Frieden: Netanyahu besucht Saudi-Arabien

Die Meldung hat in Ramallah und Gaza sicherlich keine Freudenstürme ausgelöst: Israels Ministerpräsident hat am Sonntag in einem zuerst geheim gehaltenen inzwischen bestätigten Flug...

Hamas-Finanzierungsnetzwerk an der Universität Birzeit zerschlagen

Fünf Studenten der Birzeit-Universität in der Nähe von Ramallah sind wegen ihrer Beteiligung an einem Geldtransfersystem der Hamas in einer gemeinsamen Operation der israelischen...

Netanjahus Besuch in Saudi-Arabien sei „gefährlich“ warnt die Hamas

Das Treffen zwischen dem israelischen Premierminister und dem saudischen Kronprinzen ist "eine Beleidigung für die Nation und eine Aufforderung, die Rechte der Palästinenser anzugreifen",...
Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!