Iron-Dome-Batterien, das Verteidigungssystem gegen Kurzstreckenraketen, an der Grenze zwischen Gaza und Israel am 13. April 2018. Foto Elior Cohen/TPS
Iron-Dome-Batterien, das Verteidigungssystem gegen Kurzstreckenraketen, an der Grenze zwischen Gaza und Israel am 13. April 2018. Foto Elior Cohen/TPS
Lesezeit: < 1 Minute

Heute (Mittwoch) lieferte die Israel Missile Defense Organization (IMDO) im Directorate of Defense R&D (DDR&D) des israelischen Verteidigungsministeriums, die erste von zwei Batterien des Iron Dome Defense System an die US-Armee. Bei dieser Gelegenheit fand eine symbolische Veranstaltung in der Iron Dome Produktionslinie des Rüstungsunternehmens Rafael Advanced Systems statt.

Verteidigungsminister Benny Gantz sagte „Das Iron-Dome-System als Teil des [israelischen] mehrschichtigen Raketenabwehrsystems spiegelt die Stärke des israelischen Verteidigungsapparates wider. Dank der Wirksamkeit dieses Systems konnten viele Todesopfer an der Heimatfront im Süden Israels verhindert werden. Ich bin stolz darauf, dass dieses fortschrittliche System auch die Truppen der US-Armee schützen wird.“

Die Veranstaltung wurde im Beisein des israelischen Verteidigungsministers Benny Gantz, des Wirtschaftsministers Amir Peretz, des Leiters der DDR&D, Dr. Dani Gold, des Leiters der IMDO, Moshe Patel, des Vorsitzenden von Rafael, Uzi Landau, und des CEO von Rafael, Yoav Har-Even, durchgeführt. Im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie wurde die Veranstaltung in Übereinstimmung mit den vom Gesundheitsministerium festgelegten Bestimmungen durchgeführt.

Im August 2019 unterzeichneten die Vereinigten Staaten und Israel ein Abkommen über die Beschaffung von zwei Batterien des Iron Dome Defense System (IDDS-A).

Das Iron-Dome-System ist in Israel seit 2011 im Einsatz und hat seine herausragenden Fähigkeiten mit über 2400 erfolgreichen Abfangaktionen eingehender Bedrohungen unter Beweis gestellt. Es ist ein integraler Bestandteil von Israels vielschichtigem Verteidigungssystem, das von der IMDO entwickelt wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.