Israels Gesundheitsminister Yuli Edelstein. Foto Flash90
Israels Gesundheitsminister Yuli Edelstein. Foto Flash90
Lesezeit: < 1 Minute

Der israelische Gesundheitsminister erklärte am Dienstagmorgen, dass der dreiwöchige landesweite Lockdown, trotz des Drucks ihn planmässig zu beenden, wahrscheinlich verlängert werde.

Gesundheitsminister Yuli Edelstein (Likud) sprach am Dienstagmorgen mit Reportern des Radiosenders Kan Bet und erörterte den am 18. September verhängten und vorläufig bis zum 9. Oktober befristeten Lockdown.

Während des Interviews sagte Edelstein, Israel werde „die Fehler, die am Ende des ersten Lockdown gemacht wurden, nicht wiederholen“ und bestand darauf, dass der Lockdown nicht nach Ablauf der von der Regierung genehmigten dreiwöchigen Frist beendet werden könne.

Der Gesundheitsminister sagte zwar, dass die Regierung irgendwann einige der Beschränkungen lockern könnte, dass solche Änderungen jedoch zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt würden.

Edelstein merkte an, dass Israels Coronavirus Spezialist Prof. Ronni Gamzu seine Position Ende Oktober verlassen werde und wies Kritik am Umgang von Premierminister Binyamin Netanjahu mit der Krise zurück.

Auf die Frage, ob die israelischen Gerichte wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen werden, während gleichzeitig Anhörungen in Netanjahus Prozessen stattfinden sollen, sagte Edelstein, die Entscheidung müsse von der Justiz getroffen werden, nicht vom Gesundheitsministerium.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.