Soldaten des IDF-Heimatfrontkommandos in Jerusalem am 13. April 2020. Foto Yehonatan Valtser/TPS
Soldaten des IDF-Heimatfrontkommandos in Jerusalem am 13. April 2020. Foto Yehonatan Valtser/TPS
Lesezeit: < 1 Minute

Vertreter der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) und der Sicherheitsbehörden, darunter der Verteidigungsminister und stellvertretende Premierminister Benny Gantz und der Stabschef Generalleutnant Aviv Kochavi, haben am Montag beschlossen, eine neue IDF-Einheit zu schaffen, um die epidemiologischen Untersuchungen und Forschungsbemühungen auszuweiten.

Die neue Einheit mit dem Namen Ela wird in die IDF-Heimatfront eingegliedert, einer Einheit, die bereits in verschiedenen Städten aktiv daran arbeitet, die Corona-Infektionskette zu unterbrechen, Kontrollen durchzuführen, Quarantäne-Hotels zu betreiben und Nahrungsmittel und Informationen zu verteilen.

Mindestens 600 Soldaten im aktiven Dienst werden laut einer Mitteilung der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte von ihren derzeitigen Positionen abgezogen und in die neue Einheit versetzt, zusätzlich zu Dutzenden von Soldaten der Reserve.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.