Al Synagog Ettelbréck. Foto MMFE, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44035025
Al Synagog Ettelbréck. Foto MMFE, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44035025
Lesezeit: < 1 Minute

Der Europäische Tag der Jüdischen Kultur findet in diesem Jahr am 6. September 2020 gleichzeitig in rund dreissig Ländern statt. Der Tag will dazu beitragen, das europäische Judentum, seine Geschichte, Traditionen und Bräuche bekannt zu machen. Der Tag erinnert an die Beiträge des Judentums zur Kultur des europäischen Kontinents in Vergangenheit und Gegenwart.

Der Tag wird im September gleichzeitig auf dem gesamten europäischen Kontinent organisiert und bietet Gelegenheit, einer breiteren Öffentlichkeit den kulturellen und historischen Reichtum des jüdischen Erbes vorzustellen.

Zum Beispiel im luxemburgischen Ettelbruck. Da besitzt die Stadt „ein einzigartiges Erbe, das vom jüdischen Leben in Luxemburg zeugt“, erklärte die ASBL Al Synagog Ettelbréck in einer Pressemitteilung: „Eine Synagoge, welche die Besatzung durch die Nazis überlebte, ein Gebäude, das die jüdische Schule und einen jüdischen Friedhof beherbergte, bilden ein einzigartiges architektonisches Ensemble. „Am 6. September bietet die gemeinnützige Organisation Führungen durch die alte Synagoge an, bei denen die Ergebnisse der Untersuchungen und archäologischen Ausgrabungen sowie das Projekt zur Restaurierung der Stätte vorgestellt werden. An diesen Besuch schliesst sich eine Führung auf dem jüdischen Friedhof in Ettelbruck an.“

Auch in der Schweiz finden in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur statt:

Weiter Informationen zu Veranstaltungen in Deutschland und Österreich finden Sie  auf: www.jewisheritage.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.