US-Randalierer bekommen Hilfsangebot aus dem Iran um „Proteste in eine Revolution zu verwandeln“

Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Sam Mehdi Torabi, der Direktor des Instituts für strategische Studien in Risalat, lobte die jüngsten Unruhen in den USA in einem Interview auf dem iranischen Kanal 2 vom 30. Mai 2020 und sagte, sie seien ein guter Auftakt für eine Revolution, die der Revolution von 1979 ähnelt, die das Persische Reich durch das gegenwärtige fundamentalistische und unterdrückerische Regime ersetzte.

„Die Realität ist, dass es in Amerika eine Oligarchie gibt. Es gibt keine Demokratie. Das bestehende Rechtssystem und die amerikanische Verfassung sind nicht geeignet, Amerika zu reformieren.“ sagte Torabi.

Dr. Torabi sieht in der gegenwärtigen Gewalt in den USA die einzige Hoffnung auf eine Umgestaltung des Landes. „Setzen Sie Ihre Hoffnungen nicht auf Reformen durch die bestehenden rechtlichen Mittel in Amerika. Solange die Macht und der Reichtum von einem Prozent der Gesellschaft gehalten werden, wird Amerika unverändert bleiben. Wenn wir wollen, dass sich Amerika verändert, müssen wir mit diesen Menschen zusammenarbeiten – nicht auf legale Weise, sondern durch eine Revolution.“ so Torabi.

„Wie ich bereits sagte, setze ich keine grossen Hoffnungen darauf, dass die Amerikaner eine Revolution anzetteln, aber die einzige Lösung, die diesem Satan (den USA) ein Ende bereitet, ist, mit den Worten des Imam Khomeini, dass diese Oligarchen vernichtet werden.“

Dr. Torabi bot die Dienste des Iran an, um den amerikanischen Bürgern bei der Durchführung einer Revolution zu helfen.

„Wenn die Amerikaner den Mut haben, es zu tun – auf jeden Fall. Wir werden ihnen auch helfen. Wenn sie nicht den nötigen Mut haben, muss jemand von aussen diese [Oligarchen] erledigen.“

Das Interview wurde vom Middle East Media Research Institute übersetzt (MEMRI). 

Artikel zum Thema

Hamas-Finanzierungsnetzwerk an der Universität Birzeit zerschlagen

Fünf Studenten der Birzeit-Universität in der Nähe von Ramallah sind wegen ihrer Beteiligung an einem Geldtransfersystem der Hamas in einer gemeinsamen Operation der israelischen...

Netanjahus Besuch in Saudi-Arabien sei „gefährlich“ warnt die Hamas

Das Treffen zwischen dem israelischen Premierminister und dem saudischen Kronprinzen ist "eine Beleidigung für die Nation und eine Aufforderung, die Rechte der Palästinenser anzugreifen",...

Die schwindende Bedeutung des „Kampfes um Palästina“

"Der Kampf um Palästina" ist seit langem ein zentraler Slogan im arabisch-palästinensischen Narrativ und wird auch heute noch verwendet, um die Massen zu mobilisieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stay Connected

21,077FansGefällt mir
2,449NachfolgerFolgen
16,500AbonnentenAbonnieren

NEU

Hamas-Finanzierungsnetzwerk an der Universität Birzeit zerschlagen

Fünf Studenten der Birzeit-Universität in der Nähe von Ramallah sind wegen ihrer Beteiligung an einem Geldtransfersystem der Hamas in einer gemeinsamen Operation der israelischen...

Netanjahus Besuch in Saudi-Arabien sei „gefährlich“ warnt die Hamas

Das Treffen zwischen dem israelischen Premierminister und dem saudischen Kronprinzen ist "eine Beleidigung für die Nation und eine Aufforderung, die Rechte der Palästinenser anzugreifen",...

Die schwindende Bedeutung des „Kampfes um Palästina“

"Der Kampf um Palästina" ist seit langem ein zentraler Slogan im arabisch-palästinensischen Narrativ und wird auch heute noch verwendet, um die Massen zu mobilisieren...

Evaluer les changements dans l’équation palestinienne

Les accords récents signés entre Israël et trois pays musulmans requièrent d’opérer de nouvelles évaluations, fondamentales pour mieux saisir la position stratégique du pays....

Erdogan dichiara guerra agli arabi

Il presidente turco Recep Tayyip Erdogan continua a insultare e a minacciare gli arabi, in particolare, quelli che vivono del Golfo. Molti arabi sono preoccupati delle...
Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat: Unterstützen Sie uns. Danke!