Dr. Eran Avraham, links, und Dr. Izaak Cohen von der Bar-Ilan Universität gehen durch den Hygienetunnel am Eingang des Bloomfield-Stadions in Tel Aviv. Foto Yoni Reif.
Dr. Eran Avraham, links, und Dr. Izaak Cohen von der Bar-Ilan Universität gehen durch den Hygienetunnel am Eingang des Bloomfield-Stadions in Tel Aviv. Foto Yoni Reif.
Lesezeit: 2 Minuten

Ein Hygienetunnel, der die ankommenden Besucher mit einer Desinfektionslösung benebelt, wird zur Zeit im Bloomfield-Stadion in Tel Aviv erprobt.

von Naama Barak

In einer Welt nach dem Lockdown ist der Gedanke, überfüllte Einkaufszentren oder Sportstadien zu betreten, zwar aufregend, aber diese Vorstellung lässt auch so manchen erschaudern. Da wir jedoch öffentliche Räume nicht für immer meiden werden, ist es gut zu wissen, dass sie sicherer gemacht werden können.

Das israelische Unternehmen RD PACK hat genau das im Sinn. Normalerweise baut es automatische Maschinen, die Produkte bewegen, verpacken und lagern, und entwickelte nun einen Hygienetunnel, der die Besucher mit einer Desinfektionslösung besprüht, um sie vor Bakterien und Viren, einschliesslich Viren vom Corona-Typ, zu schützen.

Ein solcher Hygienetunnel wird jetzt am Eingang des Bloomfield-Stadions in Tel Aviv erprobt. Er bleibt bis zum Ende der Fussballsaison bestehen, auch wenn die Spiele derzeit noch ohne Zuschauer stattfinden.

Der Tunnel kann auch am Eingang zu anderen öffentlichen Räumen wie Krankenhäusern, Flughäfen, Schulen oder Bürogebäuden platziert werden. Sein automatisches System erkennt, wenn jemand durch den Tunnel geht, und schaltet Nebeldüsen ein, die den Raum mit der Desinfektionslösung besprühen.

Die gesättigte Umgebung des Tunnels gewährleistet, dass jede Facette der Personen oder Gegenstände, die durch den Tunnel gehen, desinfiziert wird, auch wenn sie nicht direkt den Nebeldüsen ausgesetzt sind.

Die im Tunnel verwendete Desinfektionslösung ist eine von den Chemikern Eran Avraham und Izaak Cohen an der Bar-Ilan Universität entwickelte Lösung, die durch Leitungswasser bei Bedarf in ein leistungsstarkes und dennoch umweltfreundliches Desinfektionsmittel umgewandelt werden kann.

Nach Angaben der Entwickler ist die wasserbasierte Lösung hautverträglich und verunreinigt das Grundwasser nicht. Die bakterientötenden Eigenschaften wurden in Tests in israelischen Krankenhäusern nachgewiesen und haben sich auch bei der Neutralisierung von Viren vom Corona-Typ als wirksam erwiesen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.