Eine Krankenschwester der New Jersey National Guard im COVID-19 Einsatz. Foto The National Guard - https://www.flickr.com/photos/33252741@N08/49691951226/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=88816128
Eine Krankenschwester der New Jersey National Guard im COVID-19 Einsatz. Foto The National Guard - https://www.flickr.com/photos/33252741@N08/49691951226/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=88816128
Lesezeit: 4 Minuten

Die vielen Verschwörungstheorien, die weltweit über das Coronavirus (COVID-19) kursieren, schüren die Angst und bedrohen die öffentliche Gesundheit. Sie reichen von Anschuldigungen über biologische Kriegsführung bis hin zu Mythen über die Art und Weise, wie sich das Virus verbreitet und welche Medikamente zu seiner Bekämpfung hilfreich sein könnten.

von Dr. Edy Cohen und Dr. Frank Musmar

In China sind mehrere Verschwörungstheorien über das Coronavirus aufgetaucht. Ein chinesischer Regierungssprecher sagte am 12. März 2020, ohne irgendwelche Beweise zu zitieren, dass „es die US-Armee sein könnte, die die Epidemie während der Militärweltspiele 2019, die vom 18. bis 27. Oktober 2019 in Wuhan, Hubei, China, stattfanden, nach Wuhan gebracht hat“. Einige Chinesen behaupteten, die USA hätten den Virus geschaffen, um Chinas Wirtschaft zu zerstören. (Einige Amerikaner wiederum haben angedeutet, dass das Virus eine Tarnung für einen chinesischen Versuch ist, die amerikanische Wirtschaft zu zerstören). Während sich diese Theorien häufen, spenden amerikanische Unternehmen weiterhin für Chinas Kampf gegen die Pandemie, mehr als alle anderen globalen multinationalen Unternehmen.

Der Iran stellt das Virus als eine von den USA und Israel inszenierte Verschwörung dar. Dieser Vorwurf ist ein ständiges Thema für das Regime, welches immer versucht, den Antiamerikanismus und Antizionismus im Herzen seiner Ideologie zu schüren, wenn es das iranische Volk von den Versäumnissen der eigenen Führung ablenken muss.

US-Aussenminister Mike Pompeo antwortete, dass solche Anschuldigungen Iraner, Amerikaner und den Rest der Welt gefährden. In seinem „Wichtige Fakten“-Tweet, führte er mehrere auf:

„Fakt 1: Im Februar flog die wichtigste iranische Terrorfluggesellschaft, Mahan Air, weiterhin mindestens 55 Mal zwischen Teheran und China und verbreitete das Wuhan-Virus. Die ersten Fälle von COVID19 in mindestens fünf Ländern waren eine direkte Folge der Missachtung der Gesundheit aller Menschen durch das iranische Regime.

Fakt 2: Das iranische Regime ignorierte die wiederholten Warnungen seiner eigenen Gesundheitsbeamten und leugnete mindestens neun Tage lang seinen ersten Todesfall durch das Wuhan-Virus. Das Regime lügt das iranische Volk und die Welt weiterhin über die Zahl der Fälle und Todesfälle an.

Fakt 3: Während der Iran um mehr Geld ersucht, denken Sie daran: Seit 2012 schickte das Regime 16 Milliarden Dollar und mehr an seine Terror-Vertreter im Nahen Osten. Funktionäre stahlen über 1 Mrd. Euro, die für medizinische Versorgung bestimmt waren, und horten weiterhin dringend benötigte Masken, Handschuhe und Ausrüstung zum Verkauf auf dem Schwarzmarkt.

Fakt 4: Die USA haben anderen Nationen, darunter dem Iran, medizinische Hilfe in Höhe von über 100 Millionen Dollar angeboten und unsere Wissenschaftler arbeiten rund um die Uhr an der Entwicklung eines Impfstoffs. Khamenei hat amerikanische Angebote abgelehnt und verbreitet rund um die Uhr Verschwörungstheorien. Wie hilft das dem iranischen Volk?“

Rassistische Extremistengruppen, darunter Neonazis und andere weisse Rassisten, geben Juden und jüdischen Politikern die Schuld sowohl am Coronavirus als auch an der weltweiten Reaktion darauf, einschliesslich der Schliessung aller, bis auf wesentliche staatliche Funktionen an Orten wie New York, New Jersey und Kalifornien. „Von der Verbreitung der Idee, dass die Juden das Coronavirus geschaffen haben, um Impfstoffe zu verkaufen, bis hin zur Ermutigung infizierter Anhänger, zu versuchen, die Krankheit in der jüdischen Gemeinde und bei den Strafverfolgungsbehörden zu verbreiten, haben wir beobachtet, wie weisse Rassisten, Neonazis und andere dies genutzt haben, um ihre Verschwörungstheorien voranzutreiben, Desinformationen zu verbreiten und zu Gewalt auf ihren Online-Plattformen aufzurufen“, sagte Michael Masters, Leiter des Secure Communities Network, einer Dachgruppe, die die Sicherheit für jüdische Organisationen und Synagogen in den USA koordiniert.

Es gibt auch zwei Versionen des Mythos, dass das Coronavirus (SARS-CoV-2) eine Biowaffe sei. Die eine besagt, dass das Coronavirus absichtlich von Menschen in einem Forschungslabor der Stufe 4 (d.h. der höchsten Biosicherheitsstufe) in Wuhan entwickelt wurde; die andere behauptet, dass das Virus in diesem Labor (nachdem es aus Tieren isoliert wurde) untersucht wurde und dann wegen eines schlechten Sicherheitsprotokolls „entkommen“ ist.

Ähnliche Gerüchte kursieren im Internet, in denen Israel und die USA beschuldigt werden, das Virus zu einer Waffe zu machen und in denen spekuliert wird, dass Israel, die USA und China bereits entweder ein Heilmittel oder ein Gegenmittel besitzen. „Verschwörungstheorien über von Menschen gemachte Viren sind nicht neu. Das haben wir bei HIV gesehen, mit dem Gerücht, dass die USA es geschaffen und in Afrika eingeführt haben. Die Verbreitung dieser Gerüchte ist sehr gefährlich“, sagte Gerald Keusch, Professor für Medizin und internationale Gesundheit und stellvertretender Direktor der National Emerging Infectious Diseases Laboratories der Universität Boston. Dr. Tom Inglesby, Direktor des Johns Hopkins Center for Health Security, widerlegt den Verdacht des bösartigen Designs:

„Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine genetischen Hinweise auf etwas anderes als ein natürlich vorkommendes Virus. Es stimmt, dass es in Wuhan ein grosses Labor gibt, das Coronaviren untersucht und eine grosse Sammlung von Coronaviren besitzt. Aber aus den durchgeführten Analysen geht nicht hervor, dass dieses Virus manipuliert wurde oder sich von etwas unterscheidet, das in der Natur gefunden wurde. „

Dr. Edy Cohen ist Wissenschaftler am BESA Center und Autor des Buches The Holocaust in the Eyes of Mahmoud Abbas (auf Hebräisch). Dr. Frank Musmar ist ein Spezialist für Finanz- und Leistungsmanagement. Übersetzung Audiatur-Online.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.