Bank of Israel veröffentlicht Standards für „Open Banking“

0
145
Bank of Israel. Foto Adele Lipkin/TPS.
Bank of Israel. Foto Adele Lipkin/TPS.
Lesezeit: 2 Minuten

Die Bank of Israel hat letzte Woche einen Entwurf ihrer vorgeschlagenen Standards für eine ordnungsgemässe Banksteuerung zum Thema „Open Banking“ veröffentlicht und die Öffentlichkeit zur Stellungnahme aufgefordert.

Von Arye Green/TPS

Nach der neuen Regelung sind Banken und Kreditkartenunternehmen verpflichtet, lizenzierten und beaufsichtigten Dritten den Zugang zu den Konten ihrer Kunden zur Einholung von Informationen oder zur Durchführung von Transaktionen zu ermöglichen. Ein solcher Zugang wird nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gewährt.

Die Bank of Israel erklärte, dass die Regelung dazu bestimmt ist, Wettbewerb und Innovation im Bankensystem in Israel zu fördern.

Laut der Bank of Israel, welche als israelische Aufsichtsbehörde für den Bankensektor fungiert, haben zahlreiche führende Aufsichtsbehörden weltweit, darunter Aufsichtsbehörden in Grossbritannien, Australien, Singapur und der Europäischen Union, ähnliche Richtlinien für Open Banking eingeführt.

Die Eröffnung von Kundenkonten für Dritte erfolgt schrittweise. In der ersten Phase, welche ein Jahr nach der offiziellen Bekanntgabe der Richtlinie in Kraft tritt, wird Dritten der Zugang zu Informationen über die Salden und Transaktionen auf dem Konto des Kunden gewährt.

In der zweiten Stufe, welche sechs Monate später stattfindet, erhalten Dritte Zugang zu Informationen über die Debitkartentransaktionen des Kunden sowie die Option, Zahlungen auf dem Bankkonto des Kunden zu veranlassen.

Ein halbes Jahr später tritt die dritte und letzte Phase in Kraft und gewährt Dritten Zugang zu zusätzlichen Informationen, sowie Kredite und Darlehen des Kunden, Bankguthaben und Sparguthaben und Informationen über das Wertpapierportfolio des Kunden.

Der Direktor der Bank of Israel, Prof. Amir Yaron, sagte, dass dieser Schritt den Wettbewerb im Finanzsektor fördern wird, da er eine gesetzliche Grundlage zur Förderung der Innovation schafft.

Massnahme mit Risikomanagement

„Dies ist ein weiterer Schritt, der das Finanzsystem in Israel in die Zukunft führen wird. Er wird dazu beitragen, einen echten Mehrwert für die Finanzkunden in einer Vielzahl von Produkten zu schaffen, zum Beispiel durch Kostenvergleiche und Finanzdienstleistungen verschiedener Unternehmen. Dies wird den Wettbewerb innerhalb und ausserhalb des Bankensystems fördern. Dies ist ein weiterer Durchbruch bei der Finanzinnovation, die wir bei der Bank of Israel weiter vorantreiben“, sagte Prof. Amir Yaron.

Yaron ist sich jedoch bewusst, dass Open Banking erhebliche Risiken mit sich bringt, welche es zu bewältigen gilt.

„Die Massnahme wird mit dem notwendigen Risikomanagement einhergehen. Dies erfordert eine ergänzende Gesetzgebung und eine ordnungsgemässe Lizenzierung und Aufsicht über die Unternehmen, die Zugang zu Bankinformationen erhalten“, sagte er.

„Ich hoffe und glaube, dass wir dank der Umsetzung des Open Banking Standards immer mehr Fintech (Finanztechnologie) -Unternehmen in Israel sehen werden“, fügte Yaron hinzu.

Übersetzung Audiatur-Online / BT / Jerusalem Institute for Justice

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.