Foto Matthew Gollop / pixabay.com/
Foto Matthew Gollop / pixabay.com/
Lesezeit: 1 Minute

Die israelische Innovationsbehörde hat die Gründung eines neuen Konsortiums genehmigt, mit dem die Entwicklung von Recyclingtechnologien und die Verwendung von recycelten Materialien in der israelischen Kunststoffindustrie gefördert werden sollen.

 

Das CIRCLE-Konsortium, das eine Investition von 30 Millionen NIS (rund 8.600.000 $) erhalten soll, wird es Unternehmen der Recyclingbranche, Kunststoff- und Polymerherstellern sowie Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in diesem Bereich ermöglichen, innovative Technologien zu entwickeln, die der israelischen Industrie einen Vorsprung auf den internationalen Märkten verschaffen soll. Die vom Konsortium entwickelten Technologien werden es ermöglichen, das Angebot an recycelten Materialien und deren Anwendungen zu erweitern.

Die Gründung des Konsortiums zielt darauf ab, die akademischen und industriellen Fähigkeiten Israels zu nutzen, um die bestehende technologische Lücke zu schließen und die israelische Kunststoffindustrie als führend im Bereich der Kunststoffabfallwirtschaft zu positionieren.

Es wird innerhalb des MAGNET-Konsortiums der Israel Innovation Authority tätig sein, einer gemeinnützigen Vereinigung von Industrieunternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen zur Erforschung und Entwicklung von Spitzentechnologien.

„Die Welt ist auf dem Weg zu einer verantwortungsvollen Industrie und Wirtschaft durch die Verwendung von recycelten oder innovativen Materialien im Interesse des Umweltschutzes“, sagte Israels Wirtschafts- und Industrieminister Eli Cohen laut der israelischen Tageszeitung Israel Hayom.

Ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit Rotem Energy Mineral im Negev im Süden Israels soll rund 2.000 Arbeitsplätze schaffen und Hunderttausende Tonnen städtischer Kunststoffabfälle, die derzeit in der Ef’eh-Deponie, Israels größter Deponie, vergraben sind, in Strom und Brennstoff umwandeln.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.