Palästinenser hängen Poster, die den verstorbenen palästinensischen Führer Yasser Arafat und den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas in der Stadt Nablus im Westjordanland zeigen. Foto Nasser Ishtayeh/Flash90
Palästinenser hängen Poster, die den verstorbenen palästinensischen Führer Yasser Arafat und den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas in der Stadt Nablus im Westjordanland zeigen. Foto Nasser Ishtayeh/Flash90
Lesezeit: 2 Minuten

Der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten Donald Trump für internationale Verhandlungen, Jason Greenblatt, hat die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) am Wochenende scharf kritisiert und sie beschuldigt das Wohlergehen von Terroristen und hochrangigen Beamten gegenüber dem der eigenen Bevölkerung in den Vordergrund zu stellen.

 

Greenblatt begann seine Kritik mit einem Tweet, in dem er einen Bericht von Palestinian Media Watch teilte, der aufzeigt wie PA-Beamte in Israel medizinische Versorgung erhielten, obwohl unlängst ein Verbot der PA für die Palästinenser erlassen wurde, sich im jüdischen Staat eine Behandlung zu unterziehen.

„Guter Bericht für alle, die denken, dass die PA die medizinische Versorgung der Palästinenser in Israel beendet hat. Was ist mit den gewöhnlichen Palästinensern? Die PA könnte Krankenhausrechnungen bezahlen, wenn sie den Terroristen keine $ für ihr Programm „Zahlen um zu töten“ gibt. Schauen Sie genauer hin, nicht alles ist, wie es scheint“, tweete Greenblatt, einschließlich eines Links zum Bericht von Palestinian Media Watch.

Der Tweet erzeugte eine Kontroverse, wobei der israelische Reporter Barak Ravid fragte: „Warum haben die USA die Finanzierung palästinensischer Krankenhäuser im Osten Jerusalems eingestellt, die der einzige Ort in Palästina sind, der Krebspatienten behandeln kann?“

Greenblatt antwortete: „Wir wollen, dass Patienten die beste Versorgung erhalten, die PA könnte leicht ihre Rechnungen an das Krankenhaus zahlen, indem sie die Anreizzahlungen an Terroristen/ihre Familien einstellt und die $ für die Versorgung ihrer Patienten verwendet.“

Später gab Greenblatt der israelischen Tageszeitung Israel Hayom eine exklusive Stellungnahme ab und erläuterte, warum die Vereinigten Staaten keine Schuld an den unbezahlten Rechnungen hatten.

Fakten überprüfen

„Trotz der Weigerung der Palästinensischen Autonomiebehörde, die Gesundheitsversorgung ihres eigenen Volkes zu bezahlen, werden Mitglieder ihrer Führungsriege, selbst Personen, die Terroranschläge gegen Israel angedroht haben, weiterhin in israelischen Krankenhäusern behandelt. Das zeigt die Scheinheiligkeit der Position der Palästinensischen Autonomiebehörde. Hochrangige palästinensische Beamte und Terroristen werden betreut, während normale Palästinenser in Lebensgefahr geraten. Jeder, der versucht, die Vereinigten Staaten für diese Situation verantwortlich zu machen, muss die Fakten überprüfen“, sagte Greenblatt.

Er fügte hinzu, dass die Situation leicht gelöst werden könnte, wenn die palästinensische Führung die einfache Bevölkerung an die erste Stelle setzt und nicht dem Sonderprogramm, das palästinensische Terroristen und ihre Familien belohnt, Priorität einräumt.

„Der Haushalt der Palästinensischen Autonomiebehörde stellt weitaus mehr Geld für ihr Programm „Zahlen um zu töten“ zur Verfügung als die etwa 8 Millionen Dollar pro Monat, die sie den Krankenhäusern in Jerusalem schulden. Wenn die Palästinensische Autonomiebehörde den Zahlungen an Terroristen und ihre Familien keine Priorität einräumen würde, könnten sie diese Gesundheitskosten leicht decken“, sagte Greenblatt.

Er fuhr fort, dass „jeder Palästinenser das Recht hat zu wissen, dass er den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung nur verliert, weil die PA entschieden hat, dass ihr die Unterstützung für Terroristen wichtiger ist. Die USA haben die Lücke bei den Zahlungen an die Krankenhäuser nicht verursacht. Die Lücke wird durch die jahrelange Verwendung der Gelder der PA für dieses abscheuliche Programm und anderen Missbrauch von PA-Geld verursacht. Wir werden nicht in ein solches System einzahlen.“

Dieser Artikel erschien auf Englisch zuerst bei Israel Hayom. Übersetzung Audiatur-Online.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.