Nach Raketenangriff aus Gaza – Israel mobilisiert zusätzliche Truppen

0
228
Haus im Zentrum Israels von Rakete getroffen. Foto Israelischer Polizeisprecher
Haus im Zentrum Israels von Rakete getroffen. Foto Israelischer Polizeisprecher
Lesezeit: 2 Minuten

Israel hat die Behauptung der Terrororganisation Hamas zurückgewiesen, dass die Rakete die am Montagmorgen ein Haus im Zentrum des Landes zerstört und sieben Israelis (darunter zwei Kleinkinder) verwundet hat, aus Versehen abgefeuert wurde.

 

 

Die Hamas behauptete gegenüber arabischen Fernsehsendern, dass die Rakete „versehentlich“ abgefeuert wurde, möglicherweise verursacht durch das stürmische Wetter. Damit wiederholte die Hamas eine ähnliche Behauptung wie vor elf Tagen, als sie zwei Langstreckenraketen auf Tel Aviv abfeuerte.

Israels Sprecher des Aussenministeriums, Emmanuel Nahshon, wies die Behauptung der Hamas zurück und erklärte, dass sie „nicht nur eine Organisation von gemeingefährlichen Völkermördern seien, sondern auch Feiglinge“ seien.

„Dies ist ein vorsätzlicher und gefährlicher Angriff der palästinensischen Terroristen. Wir werden das nicht zulassen“, fügte Nahshon hinzu.

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) teilten mit, dass die abgefeuerte Rakete eine 120 mm Langstreckenrakete war, die von der Hamas hergestellt wurde. „Wir können bestätigen, dass die Hamas für den Abschuss einer selbstgebauten Rakete verantwortlich ist. Sie flog eine Strecke von 120 Kilometer über Israel, bevor sie direkt auf ein Haus traf,“ so die IDF.

Nach dem Raketenangriff führte der IDF-Stabschef Aviv Kohavi eine Situationsanalyse mit dem Leiter des Sicherheitsdienstes Shin Bet und anderen hochrangigen Verteidigungsspezialisten durch.

1.000 zusätzliche Soldaten

Nach dem Treffen befahl Kohavi, zwei Verstärkungsbrigaden in die Gaza Region zu schicken, was einer erheblichen Truppenaufstockung von über 1.000 zusätzliche Soldaten in dem Gebiet entspricht. Eine kleine Anzahl von Reservisten wurde auch hinzugezogen, um in Raketenabwehrsystemen „Iron Dome“ und anderen ausgesuchten Einheiten zu dienen, teilte die Armee mit.

Nach dem Raketenangriff begannen palästinensische Terrorgruppen, ihre Positionen im gesamten Gazastreifen vor den erwarteten israelischen Gegenangriffen zu evakuieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.