25 Jahre nach Oslo: Die israelische Linke gibt auf

Ein Vierteljahrhundert nach der Unterzeichnung des Oslo-Abkommens verliert eine wachsende Anzahl von Vertretern der israelischen Linken das Vertrauen in dessen Umsetzbarkeit.   Das im September 1993 von Jassir Arafat und Jitzchak Rabin unterzeichnete Abkommen führte zur Bildung der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und erkannte die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) als Führung des palästinensischen Volkes an. Indem sie … 25 Jahre nach Oslo: Die israelische Linke gibt auf weiterlesen