In den frühen Morgenstunden veröffentlichte das zentrale Wahlkomitee die Ergebnisse der Wahlen 2013 zur 19. Knesset in Israel. Gemäss der Stimmauszählung von 99.5% sieht das Wahlergebnis wie folgt aus:

 

  • Likud-Yisrael Beiteinu: 31
  • Yesh Atid: 19
  • Labor (Avoda): 15
  • Shas: 11
  • Habayit Hayehudi (das jüdische Heim): 11
  • United Torah Judaism: 7
  • Hatnua: 6
  • Meretz: 6
  • United Arab List-Taal: 5
  • Hadash: 4
  • Balad: 3
  • Kadima: 2

Die Wahlbeteiligung 2013 verbuchte einen Rekord. Gemäss dem zentralen Wahlkomitee betrug die Wahlbeteiligung 66.6% aller wahlberechtigten Bürger. Das ist die höchste Wahlbeteiligung seit 1999. 80% aller IDF Soldaten gaben ihre Stimme ab. In der arabischen Gemeinde in Israel hat die Wahlbeteiligung bedeutend abgenommen, so das Wahlkomitee. Von den etwa 3.767 Millionen abgegebenen Stimmen wurden nur 40.000 für ungültig erklärt.

Quelle: 19th Knesset to see Right, Left virtually tied , ynetnews, January 23, 2013.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 KOMMENTAR

  1. Die Wahlen sind nun vorbei, ganz ohne Blutvergiessen und fast ohne gegenseitige Pöbeleien der ehrenwerten Politiker. Diese haben ihre Balztänze beendet und werden sich hoffentlich nur noch mit der Politik zum Wohle des Staates Israel befassen und anstreben, ihre Wahlversprechen einzuhalten. Echte Verlierer sind leider die arabischen Israelbürger. Sie haben es erneut versäumt, mit ihrer Stimme die Wahlen mit zu gestalten.

    An dieser Stelle halte ich nochmals ganz klar fest, dass die propalästinensischen jüdischen NGO’s unbedingt für ihre israelschädlichen und verwerflichen Aktivitäten zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

Comments are closed.