Freitag, 22.August 2014
  • Hamas

  • 1

    “Auf Araber ist kein Verlass, nicht einmal auf ihren (Israel-)Hass”

    von Ulrich W. Sahm, Jerusalem

    Gal Berger, Reporter des israelischen Rundfunks, erhielt einen unerwarteten Anruf aus Kairo. Ein Hamas-Mann klagte am Telefon: „Die Ägypter hassen uns“. Seine dringende Bitte: Die israelische Delegation in Kairo möge doch ihre Vorstellungen auf Hebräisch zu Papier bringen und von den Ägyptern von dem einem zum anderen Stockwerk in dem Hotel tragen lassen. Nur so könnten die Ägypter keine eigenwilligen Änderungen zu Ungunsten der Palästinenser einfügen. „Und Hebräisch beherrschen wir“, fügte der Mann hinzu. Früher […]

  • 0

    Keine Geberkonferenz für Gaza

    von Michael Rubin

    Albert Einstein witzelte, dass Wahnsinn bedeute, immer wieder das Gleiche zu tun, aber dabei stets ein anderes Resultat zu erwarten. Wieder einmal ist, während sich der Rauch über Gaza lichtet, von der europäischen Gemeinschaft  die Forderung nach einer Geberkonferenz zu hören. Das ist schlicht und einfach verrückt. Die Palästinenser haben pro Kopf mehr erhalten als jede andere staatliche Gemeinschaft, aber sie haben am wenigsten dafür vorzuweisen. Das Problem dabei ist nicht Israel, sondern vielmehr der […]

  • 4

    Die Opfer in Gaza: Die Wahrheit sieht anders aus

    von Richard Kemp

    „Sind Sie hinter unschuldigen Zivilisten her oder ist das schlicht Inkompetenz?“ wurde IDF-Sprecher Col. Peter Lerner in einem TV-Interview gefragt; das Gesicht der Interviewerin von einer Verachtung verzerrt, wie sie offensichtlich nur Israelis vorbehalten ist. Eine solche Respektlosigkeit gegenüber einem amerikanischen oder britischen Offizier würde den Zuschauer befremden – gegenüber einem arabischen Kommandanten würde sie Rassismusvorwürfe hervorrufen. Solche Fragen offenbaren die naive und verständnislose Bereitschaft der Medien, der absurden Vorstellung Glauben zu schenken, dass sich […]

  • 1

    Journalismus in Gaza, eine fast unmögliche Aufgabe?

    von Audiatur-Online

    Während Israel mittlerweile einen grossen Teil seiner Bodentruppen aus Gaza abgezogen hat, halten die Raketenangriffe durch Hamas, Islamischer Jihad etc. und Luftschläge durch die IDF weiter an. Und mit ihnen berichten Reporter der internationalen Medien unentwegt aus dem Gazastreifen. Doch wie sehr entspricht die Berichterstattung überhaupt dem, was vor Ort tatsächlich passiert und wie frei sind Medienschaffende in ihrer Arbeit in Gaza? In den vergangenen Wochen wurde oftmals Kritik laut hinsichtlich der Berichterstattung. Auf einem […]

  • 2

    Anpfiff: Sozialarbeit bei der Hamas, im Ernst?

    Jeden Tag entdeckt die IDF weitere Tunnel, die das umfassende Tunnelnetzwerk der Hamas eindrücklich offenbaren. Und die Hamas ist stolz auf ihre Leistung und zeigt sich unbeeindruckt von der IDF, die ja schliesslich „nur einen Teil der Hamas-Tunnel gefunden hat“. Deshalb sind Hamas-Sprecher Mushir Al-Masri und die Hamas auch „überzeugt, dass unser Volk an der Schwelle zur Befreiung steht.“ Es sind die „Tausenden von Mujaheddin der Qassam-Brigade, die mit ihren Fingernägeln diese Tunnel graben“, so […]