Sonntag, 23.November 2014
  • Hamas

  • 0

    Die Rolle von Hamas und Fatah bei den Unruhen in Jerusalem

    von Pinhas Inbari (JCPA)

    Die Verschlechterung der Sicherheitssituation in Jerusalem kann nicht alleine auf der palästinensisch-israelischen Ebene verstanden werden. Sie ist nicht nur eng verknüpft mit dem Chaos im Nahen Osten; sie ist zudem im Zusammenhang des grossen Tauziehens zwischen den moderaten Sunni-Regierungen und der Muslimbruderschaft zu verstehen, welche die Jerusalem-Frage zu einem Schlachtruf des „Arabischen Sturm“ zu machen sucht. Die Strategie der Bruderschaft zielt darauf ab, alle islamischen Bewegungen der Region durch die Idee eines muslimischen Kalifats mit […]

  • 1

    Ein UNRWA Lehrer ganz privat

    Zuhair al-Hindi ist Lehrer an der UNRWA Jabayla Prep School for Boys. Aber er ist auch ein Unterstützer des Terrors.  Sein Profilbild auf Facebook zeigt den Terroristen der Qassam Brigaden Hassan Mohammed al-Hindi, eventuell ein Verwandter von Zuhari, der beim Versuch Israel vom Meer aus anzugreifen, diesen Sommer getötet wurde.       Doch schon vor dem Krieg zeigte er grosse Begeisterung für den Terrorismus – und die al-Qassam Brigaden der Hamas.       […]

  • 0

    Die Strasse von Katar nach Gaza

    von Reuven Berko

    In seiner jüngsten Rede vor der UN, brachte Ron Prosor, israelischer Botschafter an der UN, die zentrale Rolle Katars bei der Unterstützung internationaler Terrororganisation zur Sprache. Die Sprecherin des US-Aussenministeriums, Marie Harf, war schnell zur Stelle, Katar zu verteidigen und seine wichtige, positive Rolle anzubringen, eine Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts zu finden. Dass Katar islamistische Terrororganisationen weltweit finanziert, ist ein offenes Geheimnis, das jeder Geheimdienst einschliesslich der CIA kennt. Es wurde durch Wikileaks offengelegt und […]

  • 0

    Hamas sucht nach einer neuen Strategie

    von Ehud Yaari

    Der Hamas-Exekutivrat schaut sich genau die Wirklichkeiten an, mit denen er konfrontiert ist. Die lokale Hamas-Führung in Gaza, unter dem wachsenden Druck der Bewohner, drängte den obersten Hamas-Chef, Khaled Mashal, einen Waffenstillstand anzunehmen, lange bevor er selbst bereit war, von seinen bevorzugten Bedingungen im Gegenzug für das Einstellen der Kampfhandlungen abzulassen. Das wichtigste Fazit für die Hamas ist, dass sich jenseits der bombastischen Rhetorik über einen „Erfolg des Widerstandes“ ihre Militärstrategie als selbstzerstörende Prophezeiung erwies. […]

  • 2

    Der ISIS Effekt

    von Ulrich W. Sahm, Jerusalem

    Als wäre der Globus ein Disneyland, reagiert die westliche Welt auf eine perfekte Hollywood Inszenierung: Drei Enthauptungen im mittelalterlichen Stil, wunderschön in der Wüste beim Abendlicht mit knalligen Kostümen gefilmt. Das bewegte Amerikaner, Franzosen und sogar Australier, mit ihren Kampffliegern gegen die ISIS loszuschlagen. Das Spektakel war darauf angelegt, urtümliche, von Grimms Märchen geprägte Seelenschmerzen der Europäer in Wallungen zu bringen. Sogar das pazifistische Deutschland ist plötzlich bereit, nicht nur Zelte und Decken für totgeweihte […]