Freitag, 18.April 2014
  • Gaza

  • 0

    Raketen aus Gaza: Ein palästinensischer Staat in der Praxis

    von Jonathan S. Tobin

    Im Westen ist man sich einig, dass die Zweistaatenlösung – ein palästinensisch-arabischer Staat an Seite der Heimstätte des jüdischen Volkes, also Israel – die Lösung für den Nahostkonflikt ist. Gegenwärtig ist ein solches Szenario eher Gegenstand von Science Fiction statt politischer Realität. In der Zwischenzeit ringt Israel mit einer palästinensischen Führung und Terrorgruppen, die unglücklicherweise die Wünsche ihres Volkes noch immer besser repräsentieren als die frommen Plattitüden, die Palästinenserführer Mahmud Abbas in der Präsenz von […]

  • 0

    EU-Bericht dämonisiert Israel als Gefahr für die regionale Sicherheit

    von Tom Wilson

    Die Europäische Union hat einen haarsträubenden Bericht zur aktuellen Situation in Gaza veröffentlicht, der sogar für europäische Standards besonders bösartig ausfällt. Der Bericht versucht den Eindruck einer humanitären Krise in Gaza zu erwecken, für die – ziemlich vorhersehbar – Israel verantwortlich gemacht wird, und die gemäss dem Bericht die Sicherheit in der gesamten Region destabilisiere. Am meisten schockieren dabei wohl seine zahlreichen Bemühungen, den Narrativ der Hamas zu legitimieren. Die dem Bericht zugrundeliegende These lautet […]

  • 1

    Wie Israel palästinensische Patienten behandelt

    von Ulrich W. Sahm

    Der Zynismus des palästinensischen „Widerstandes“ kennt keine Grenzen. Ende Dezember erhielt Mohammed Saber Abu Amsha aus dem Gazastreifen eine Genehmigung, nach Israel zur Behandlung seines Augenleidens einzureisen, wie rund 12.000 andere Palästinenser aus dem Küstenstreifen, trotz Raketenbeschuss, Terror und Blockade. Die Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) führt Buch über die Zahl der Palästinenser, die am Grenzübergang verhört oder gar verhaftet werden. Nicht erwähnt wird, warum Israel das tut. Abu Amsha zum Beispiel ist von „Beruf“ Scharfschütze der extremistischen […]

  • 0

    Anpfiff: Augenärtze benötigt?

    Gibt es genug Augenärzte in der Schweiz, um die Medien und Journalisten, die auf dem linken Auge blind sind, heilen zu können? Oder ist ihre Krankheit unheilbar?

  • 0

    Israel schuld an Überflutungen in Gaza?

    von Ulrich W. Sahm

    Der schwere Wintersturm aus Sibirien hat halb Israel lahmgelegt mit verschneiten Strassen, weitläufigen Stromausfällen und einem „belagerten“ Jerusalem. Aus Libanon, Syrien und Jordanien kamen viel schlimmere Katastrophenmeldungen, zumal Millionen Menschen wegen des syrischen Bürgerkriegs auf der Flucht sind. Auch den Gazastreifen hat der schlimmste Wintersturm in Nahost seit 1896 schwer getroffen. Mangels Strom sind die Pumpen der Klärwerke ausgefallen. Schon vor dem Grossen Sturm floss die Kloake durch die Strassen. Issa Nashar, Bürgermeister von Rafah, […]