Mittwoch, 27.August 2014
  • Facts & Figures : Wirtschaft

  • 2

    Übersicht ökonomische Situation im Westjordanland und Gazastreifen

    Israelische Fördermassnahmen in der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA)

    Die Regierung des Staates Israel sieht den bilateralen Prozess mit den Palästinensern als den einzigen Weg, um eine dauerhafte, auf der Grundlage zweier Staaten basierende, Lösung für eine friedliche Koexistenz zu erreichen. Trotz der angespannten Bedrohungslage, insbesondere aus dem Gazastreifen, unternimmt Israel zahlreiche vertrauensbildende Maßnahmen und unterhält einen bilateralen Dialog mit der PA über verschiedene Belange, mit dem Ziel, die palästinensische Infrastruktur in ökonomischen Bereichen und die Lebensbedingungen – auch durch intensive Kooperation Israels mit […]

  • 1

    Israel: Massnahmen zur Stärkung der palästinensischen Wirtschaft

    Zu den jüngsten israelischen Massnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Lage in den palästinensischen Autonomiegebieten zählen u.a. Bauprojekte, weitere Bewilligungen und mehr Warenhandel zwischen Gaza und dem Westjordanland. Am Mittwoch, den 17. Oktober 2012, veröffentlichte das israelische Aussenministerium eine Reihe von Massnahmen, um die Wirtschaftslage der PA zu verbessern. Die PA kämpft gegenwärtig mit einer der grössten Wirtschafts- und Finanzkrisen seit ihrer Gründung 1994. Nachfolgend die Massnahmen, die im Bericht angegeben werden: 1. Projektgenehmigung in Area […]

  • 1

    Israelische und palästinensische Wassernutzung

    TIP - The Israel Project

    Israel befolgt uneingeschränkt die Bedingungen für Wasserverbrauch und –versorgung, die während des Friedensprozesses “Oslo II” ausgehandelt und in dem israelisch-palästinensischen Interimsabkommen festgeschrieben wurden. Tatsächlich versorgt Israel die Palästinenser mit 30 Prozent mehr Wasser als vorgesehen, so dass die Wassermenge, die den Palästinensern zur Verfügung steht, die im Abkommen festgelegte Menge übersteigt. Als Israel 1967 die Kontrolle über das Westjordanland gewann, hatten nur vier der 708 palästinensischen Städte und Dörfer Zugang zu fliessend Wasser. Inzwischen verfügen […]

  • 0

    Israels Wirtschaft 2010 in Zahlen

    Israel verfügt über eine technisch hochentwickelte Marktwirtschaft. Trotz begrenzter natürlicher Ressourcen hat Israel seinen landwirtschaftlichen und industriellen Sektor in den letzten zwanzig Jahren intensiv entwickelt. Bedeutende Exportartikel sind u.a. geschliffene Diamanten, Chemikalien, landwirtschaftliche Produkte und Software. Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die israelische Wirtschaft: Bruttoinlandprodukt (BIP, nach Kaufkraftparität) $219.4 Milliarden (2010, geschätzt) (5) BIP pro Kopf $29’800 (2010, geschätzt) (5) BIP – aufgeteilt nach Sektoren: Landwirtschaft: 2.4%  Industrie: 32.6% Dienstleistung: 65% (2010, geschätzt) […]