Die israelischen Sicherheitsdienste haben drei Mitglieder einer Hamas-Terrorzelle in Samarien festgenommen. Die drei planten einen Soldaten oder Siedler, während des Chanukka-Festes in Samaria zu entführen, teilte der Sicherheitsdienst Shin Bet am Mittwoch mit.

 

Die drei palästinensischen Verdächtigen wurden bereits Ende Oktober verhaftet, nachdem eine wochenlange Untersuchung durchgeführt worden war, bei der die Sicherheitsdienste, gemeinsam mit den israelischen Verteidigungskräften und der israelischen Polizei den Entführungsplan aufgedeckt hatten. Details des Falles wurden geheim gehalten. Die Nachrichtensperre wurde am Mittwoch aufgehoben, als die Erkenntnisse an die Staatsanwaltschaft übergeben wurde, um mit der Vorbereitung von Anklagen zu beginnen.

Der israelische Inlandsgeheimdienst Shin Bet teilte mit, der vermutete Anführer der Terrorzelle sei Mu’ad Ashtiyah, ein 26-jähriger Palästinenser aus dem Dorf Tell in der Nähe von Nablus. Er rekrutierte die Cousins Mahmoud und Ahmad Ramadan, beide 19 und auch aus der Ortschaft Tell, um ihn in der Planung zu unterstützen, so der Sicherheitsdienst.

Foto Shin Bet.
Foto Shin Bet.

Laut Shin Bet planten die drei Männer, „einen Soldaten oder Siedler von einem der Busbahnhöfe an einem zentralen Knotenpunkt in Samaria zu entführen“. Der Plan war, dass sie sich als lokale Siedler verkleiden und den Entführten dazu bringen sollten, in ihr Auto einzusteigen“. Die Entführung sei während der achttägigen Chanukka-Feiertage geplant, die am Dienstagabend begannen.

In Vorbereitung auf die Entführung habe Mu’ad Ashtiyah eine Pistole, Pfefferspray und eine Betäubungspistole gekauft, sagte der Shin Bet. „Die Zelle plante, mehr Waffen zu kaufen um den Terroranschlag durchzuführen“, fügte der Sicherheitsdienst hinzu.

Von Hamas im Gaza-Streifen finanziert

Die drei Palästinenser wurden angeleitet und unterstützt von Omar Assida, einem Hamas-Militanten im Gazastreifen, der von Israel während eines Gefangenentauschs im Jahr 2011 freigelassen wurde. Damals wurden über 1.000 verurteilte Terroristen im Austausch für den entführten israelischen Soldaten Gilad Shalit freigelassen. Alle drei Verdächtigen sind Mitglieder der Hamas-Terrororganisation, so der Shin Bet.

Ashtiyah und die beiden Ramadans hatten bereits damit begonnen, Informationen über Bushaltestellen und Strassen zu sammeln, wo sie planten, ihre Entführung durchzuführen, so die Sicherheitsbehörden.

Diesen Beitrag teilen
  • 72
  • 10
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •