Montag, 28.Juli 2014
  • 2011 Dezember

  • 0

    Au revoir, Frau Calmy-Rey!

    von Michel Wyss

    Am 31. Dezember klingt nicht nur das Jahr 2011 aus, sondern mit ihm endet auch die Ära Micheline Calmy-Reys (MCR) als Schweizer Aussenministerin.  Die Strahlefrau mit den grossen Taschen hat für so manch bewegende Momente gesorgt; keine Selbstverständlichkeit angesichts der blassen Aussenpolitik ihrer Vorgänger Flavio Cotti und Joseph Deiss. Mit MCR wurde es nie langweilig. Ihr Credo war die „aktive Neutralität“ und sie versäumte keine Gelegenheit, um zu demonstrieren was darunter zu verstehen war. Unermüdlich […]

  • 0

    Osmanische Liebespfeife

    von Ulrich W. Sahm, Jerusalem

    Bei Ausgrabungen in der Altstadt Jerusalem wurde eine „Liebespfeife“ aus der osmanischen Zeit gefunden. „Liebe ist die Sprache der Liebenden“ steht auf dem Mundstück einer Wasserpfeife in arabischen Lettern. Die (türkisch-) Osmanischen Behörden, die zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert über ein Weltreich zwischen Bagdad, Jemen, Ägypten und bis nach Libyen herrschten, versuchten zunächst, die (Un-) Sitte des Rauchens zu bekämpfen. Aber der Genuss von Tabak und sogar Haschisch hat sich schnell in allen Schichten […]

  • 3

    Jordanien ist palästinensisch

    von Mudar Zahran

    Bisher hat das haschemitische Königreich Jordanien den Sturm überstanden, der seit Beginn dieses Jahres durch den Nahen Osten fegt. Doch die relative Ruhe in Amman ist trügerisch. Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass die Palästinenser, die grösste ethnische Gruppe des Landes, einen tiefen Hass auf das Regime entwickelt haben und die Haschemiten als Besatzer des östlichen Palästinas ansehen; sie sehen in ihnen eher Eindringlinge als legitime Herrscher. Dies aber macht einen Herrschaftswechsel in Jordanien wahrscheinlicher denn […]

  • 1

    Israel ist nicht Teheran

    von Gil Yaron

    Tausende Israelis demonstrierten gegen den wachsenden Einfluss ultra-religiöser Strömungen und die zunehmende Diskriminierung von Frauen. Die acht Jahre alte Naama Margolis ist Israels neue Heldin. In einem Land, das knallharte Generäle, selbstsichere Politiker und sexy Supermodels anhimmelt, ist die schüchterne Schülerin aus der Kleinstadt Beit Schemesch am Himmel der Medienstars eine Überraschung. Dieser Tage starrte ihr blondes, bebrilltes Antlitz von allen Titelseiten. Sie steht im Mittelpunkt einer politischen Debatte, an der Israel seit seiner Gründung […]

  • 0

    Der Nahe Osten im Dezember

    von K.D.M. Jensen

    Welche Nachricht aus dem Nahen Osten war die wichtigste im vergangenen Monat? Der US-Abzug aus dem Irak? Die sehr schlechten Nachrichten, was Ägyptens wirtschaftliche Situation angeht? Die lächerliche Behauptung der ägyptischen Muslimbrüder, die einzigen „gemässigten Islamisten“ und Gelehrten zu sein und die Reaktion der Medien darauf: dies als gutes Zeichen zu werten? Oder Newt Gringrichs Bemerkung, das palästinensische Volk sei „erfunden“? Keine dieser Nachrichten war die wichtigste, scheint mir. Ich glaube, der Enthüllungsbericht über die […]